+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Administrator
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    10.226

    Standard

    PFORZHEIM/ENZKREIS. Sie tun es nicht gerne, aber es muss sein. Es gehört zu ihrem Job. Sie beschäftigen sich unter anderem mit dem, was ihr Chef als „absolut erbärmlich“ findet: Kripo-Leute. Ihnen ging 2007 die Arbeit nicht aus.

    Vor kurzem ist vor der Schwurgerichtskammer des Landgerichts Karlsruhe ein Prozess zu Ende gegangen, in dem eine Tat aufgerollt wurde, die sich im September vergangenen Jahres in Pforzheim abgespielt hatte: Ein 37-jähriger Dreher aus Kasachstan hatte einem Landsmann ein Messer in den Bauch gerammt. Das Opfer überlebte nur durch eine Notoperation. Der Täter, der schon einmal einen Menschen umgebracht hatte, erhielt nun zehn Jahre plus anschließende Sicherungsverwahrung.

    * * *Ebenfalls nur knapp dem Tod entronnen war ein 41-jähriger Mann aus Sri Lanka. Im April 2007 stach ein 33-jähriger Landsmann in einer Wohnung im Eutinger Tal im stark alkoholisierten Zustand mit einem Messer auf sein argloses Opfer ein. Der Täter wurde zu siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt.

    * * *Noch steht kein Verhandlungstermin fest in einem Fall, bei dem der Haupttäter nicht mehr abgeurteilt werden kann – weil er tot ist. Im Mai 2007 zündete ein 21 Jahre alter Mann aus dem ehemaligen Jugoslawien in der Nordstadt einen Brandsatz. Das Feuer verwüstete eine Schuhmacherei am Pfälzer Platz. Der Brandstifter zündete sich aus Versehen selbst an und erlag in einer Tübinger Klinik trotz mehrerer Notoperationen seinen Verletzungen. Der Betreiber der Schuhmacherei und seine Ehefrau gelten bei den Ermittlern als Auftraggeber der Brandstiftung. Ein weiterer Mann, der ebenfalls auf der Anklagebank sitzen wird, hatte den Brandstifter extra aus Frankfurt nach Pforzheim gefahren.

    * * *Im Dezember vergangenen Jahres versetzte ein Mann seiner Ex-Frau, einer Spätaussiedlerin, in deren Wohnung auf dem Haidach mit einem Hammer Schläge und mit einem Messer Stiche, an denen die Frau starb. Der 47-Jährige wurde zu zehn Jahren Haft verurteilt. Auch für ihn gilt: Danach setzt die Sicherungsverwahrung ein, um die Allgemeinheit zu schützen. In regelmäßigen Abständen muss geprüft werden, ob von dem Verurteilten noch eine Gefahr ausgeht.

    * * *Für großes Aufsehen hat das Ergebnis monatelanger bundesweiter Ermittlungen gesorgt, die von Berlin ausgingen, und deren Folgen bis in den letzten Winkel der Republik reichte. Die „Operation Himmel“ förderte „das Erbärmlichste zutage, was man sich vorstellen kann“ (Kripo-Chef Harald Kusterer): widerlichste sexuelle Handlungen an Kindern, manche gerade mal Säuglinge, die vergewaltigt wurden, unter anderem von Tieren. Dabei lief die Video-Kamera – vermutlich in einem osteuropäischen Land –, und die Aufnahmen wurden ins Internet gestellt. Dort schauten sich User aus der ganzen Welt die perversen Fotos an (was nicht strafbar ist) und luden sie sich herunter (das ist strafbar). Bundesweit wurden 13 000 Privatpersonen oder Firmen als Anschlussinhaber ermittelt. Die Staatsanwaltschaft begründete in insgesamt 47 Fällen im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion – 16 Tatverdächtige im Stadtgebiet und 31 im Enzkreis – einen Anfangsverdacht wegen Besitzes von Kinderpornografie.

    * * *Am Anfang war die Drohung mit einer Schusswaffe in einem Restaurant – am Ende stand eine gigantische Strafliste gegen insgesamt elf Beschuldigte: Im Dezember überfiel ein Mann besagtes Lokal und erbeutete die Tageseinnahmen. Im Rahmen der Ermittlungen deckte die Polizei 250 Straftaten auf – unter anderem zwei bewaffnete Raubüberfälle, zwei gefährliche Körperverletzungen, über 100 besonders schwere Fälle des Diebstahls und 60 Hehlereien.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2008
    Beiträge
    282

    Standard Wenn man

    Wenn man den Bericht aufmerksam liest stolpert man über die Nationalitäten. Pforzheim ist schön - jedenfalls in meinen Kindheitserinnerungen.
    Bei gleicher Geistlosigkeit kommt es auf den Unterschied der Körperfülle an. Ein Dummkopf sollte nicht zu viel Raum einnehmen.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein