Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Administrator
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    11.256

    Standard Wohnwagen schleudert über Fahrbahn: A8 voll gesperrt

    REMCHINGEN. Zwei verletzte Menschen sowie ein Sachschaden in Höhe von 24.000 Euro sind nach Polizeiangaben die Bilanz eines Verkehrsunfalls in der Nacht zum Karfreitag auf der A8 zwischen Karlsbad und Pforzheim.
    Zum Artikel: Wohnwagen schleudert über Fahrbahn: A8 voll gesperrt

  2. #2
    WUTKEHLCHEN
    Gast

    Standard

    ... Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrer über keine ausreichende Fahrerlaubnis für ein Wohnwagengespann verfügt ... Ist das nicht automatisch heutzutage bei einem Führerschein-Neuling eingeschlossen ? Welche Sonder-Bedingung wäre hier verlangt ? Und was hat dieser Verstoss nun zur Folge ? Würde mich ernsthaft interessieren!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.08.2011
    Beiträge
    343

    Standard

    Seit der Vereinheitlichung der Führerscheinklassen auf EU-Standard schließt der heutige PKW-Führerschein der Klasse B nur noch Anhänger bis 750kg ein. Für Wohnwagen ist der Führerschein BE notwendig, der zusätzliche Fahrstunden und praktische Prüfung erfordert. Dürfte also wie Fahren ohne Führerschein geandet werden.

  4. #4
    Gesperrt
    Registriert seit
    08.07.2008
    Beiträge
    348

    Standard

    ...was in der Konsequenz dazu führen wird, dass der unglückliche junge Mann von der Versicherung im Stich gelassen wird und alles aus eigenenr Tasche bezahlen kann (sofern Geld vorhanden)

  5. #5
    WUTKEHLCHEN
    Gast

    Standard

    ... dann wird sicher das Nachholen des Führerschein BE billiger gewesen sein ?!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.03.2008
    Ort
    Südstadt
    Beiträge
    567

    Standard

    Will man Pforzheim von Karlsruhe trennen ?

    Die Bahnstrecke ist noch immer dicht, die B 10 wars auch und nun die A 8.
    Pforzheim, find ich toll.

  7. #7
    Gesperrt
    Registriert seit
    10.02.2010
    Ort
    PZ-Forum
    Beiträge
    1.511

    Standard

    Das ist falsch! Der Anhänger darf inkl. Fahrzeugleergewicht nicht 3,5t übersteigen.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.08.2011
    Beiträge
    343

    Standard

    Stimmt nicht. Entweder max. 750kg oder bei gebremstem Anhänger max. bis zum Gewicht des Zugfahrzeuges, jedoch in Summe nicht über 3500kg.

    Ford Fokus ca. 1400kg. Wenn jetzt der Wohnanhänger 1600kg wiegt = Fahren ohne Führerschein. Dafür ist der BE erforderlich.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.08.2008
    Beiträge
    809

    Standard

    auf jeden fall braucht er die entsprechende fahrprüfung um diesen wohnwagen ziehen zu dürfen.
    man sollte eben bei einem ww gespann nicht nur auf entsprechende fahrweise(vor allem bergabwärts), denn da schiebt eben der wohnwagen, man sollte zusätzlich eine antischlingerkupplung am wohnwagen anbauen lassen, dann kann man solche unfälle nicht
    ausschliessen aber beträchtlich reduzieren.

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.04.2012
    Beiträge
    1

    Standard

    War beim Unfall dabei !! Kann mir nicht vorstelln das der Wohnwagen schwerer ist als das Auto...
    außerdem ist das Auto eine Frau gefahren... und es gab auch Keine Verletzten
    Glücklicher weiße

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •