Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    Administrator
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    11.429

    Standard Motorradunfall: Sturz reißt Fahrer Helm vom Kopf

    Pforzheim. Ein offenbar alkoholisierter Motorradfahrer schwebt nach einem schweren Sturz, bei dem es ihm durch die Wucht des Aufpralls den Helm vom Kopf riss, in akuter Lebensgefahr. Nach Angaben der Polizei meldete eine Autofahrerin um 22.50 Uhr von einer Notrufzentrale der Polizeidirektion, dass auf der Bundesstraße 10, in Höhe Eutingen, ein Motorrad auf der Straße liegt. Vom Fahrer war zunächst nichts zu sehen.
    Zum Artikel: Motorradunfall: Sturz reißt Fahrer Helm vom Kopf

  2. #2
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.05.2012
    Beiträge
    1

    Standard

    Immer dieser Alkohol...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    376

    Standard

    Egal wie und was... gute Besserung an den jungen Mann

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.06.2011
    Beiträge
    267

    Standard

    Möchte auch hier Gute Besserung wünschen !!!

  5. #5
    Gesperrt
    Registriert seit
    17.03.2008
    Ort
    Birkenfeld
    Beiträge
    946

    Standard

    Vor dem Unfall raste eine schwere Maschine genau in jene Richtung mit extrem lautem Knattern (vermutlich ohne Schalldämpfer) und mindestens 80 km/h über den Bahnhofsplatz...
    Da mir ansonsten keine andere Maschine an diesem Abend aufgefallen ist, könnte das dieser Fahrer gewesen sein...

    Hoffentlich überlebt er das und wird wieder einigermaßen gesund...

    Warum setzt bei immer mehr Menschen der gesunde Menschenverstand aus...?

    betroffene Grüße,

    guri311

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    08.02.2012
    Beiträge
    50

    Standard

    Zitat Zitat von Demagoga Beitrag anzeigen
    Ja klar.. vor allem hat ein Notarzt bei der Erstversorgung eines in lebensgefahr schwebenden Motorradfahrers...
    Mal darüber nachgedacht, das die Anordnung der Blutprobe von der Polizei kommt und diese die Informationen weitergibt, desweiteren wird Blut vor Ort für die Klinik abgenommen und das die Bestimmung des Blutalkoholspiegels in der Klinik eine wichtige Rolle spielen könnte? Vor dem Lappern öfter mal darüber nachdenken über was man spricht.

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    08.02.2012
    Beiträge
    50

    Standard

    Also ich glaube Sie waren noch nie an einer solchen Einsatzstelle, ansonsten würden Sie nicht reden wie der Blinde von der Farbe. Und die Polizei gibt nur das raus, was sie rausgeben kann und Alkoholeinfluss kann man schon am Geruch erkennen. Desweiteren sind die Unfallmechanismen tatsächlich so, das ein solches Bild entstehen kann. Für mögliche Tipp- oder Rechtschreibefehler möchte ich mich hier und jetzt schon entschuldigen.

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.07.2011
    Beiträge
    29

    Standard

    Zitat Zitat von Demagoga Beitrag anzeigen
    Plappern oder Labern?
    Wenn WOHL Alkohol im Spiel war, dann stand das WOHL noch nicht FEST, denn sonst würde da stehen mit wieviel Promille er unterwegs war.
    Kann ja durchaus sein
    und der Helm ist für das Foto sicherlich auch genau so hingekullert, dass er vor das kaputte Motorrad für ein gutes Foto optimal liegenblieb....

    Es wäre einfach schön, die Journalisten ließen sich Zeit mit den BERICHTEN, denn dort sollen ja eigentlich TATSACHEN als Informationen weitergegeben werden und keine VERMUTUNGEN
    Zumal selbst VERMUTUNGEN, die von Polizeipressestellen weitergegeben werden, falsch sein können, die dann Unfallopfer in ein übles Licht rücken und ihren Familien und Freunden nochmal eine mitgeben.
    Muss das sein?

    Ich schrieb ja nicht, dass der Fahrer nicht getrunken hatte

    Es wäre jedoch gut, hier würde etwas mehr Sorgfalt und Verantwortungsbewußtsein in die Berichterstattung einfließen.
    Einfach nur über Tatsachen berichten, wenn sie sicher sind und dieses Bildzeitungsniveau
    nur für ne spektakuläre Schlagzeile weglassen... wäre einfach richtig, finde ich
    Du Schlaumeier, das ist ein SYMBOLBILD, für die DUMMEN stehts DRUNTER, für die Intelligenten, die haben nicht bis heute morgen gewartet um das Bild im HELLEN zu machen.
    Was liebe ich diese KRAKELER die auch noch mit der SHIFT Taste auf sich aufmerksam machen müssen. Es wäre schön wenn der Autor " ...wäre jedoch gut, hier würde etwas mehr Sorgfalt und Verantwortungsbewußtsein in die Kommentare einfließen.
    Einfach nur über Tatsachen berichten, wenn sie sicher sind und dieses Bildzeitungsniveau ...."

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.03.2010
    Beiträge
    122

    Standard

    Also, die Polizei gibt i.d.R. nur gesicherte Informationen weiter. Wie auch immer Alkohol lässt sich recht gut nachweisen.

    in jedem Fall hat er im Straßenverkehr nichts verloren und beim Biken ganz besonders nicht. Deshalb gilt für mich grundsätzlich, wenn ich mit dem Motorrad unterwegs bin -> Alkfrei.

    Ein super Video. Respekt! Dem kann ich mich nur anschließen.
    Leben spenden -> http://www.dkms.de
    Leben retten -> http://www.drf-luftrettung.de
    Sicherheit für Biker -> http://www.mehrsi.org

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    09.01.2011
    Ort
    Eutingen
    Beiträge
    57

    Standard

    Volle Zustimmung.
    Die Polizei gibt in ihren Presseberichten sicherlich keine ungesicherten Behauptungen heraus - wenn Alkohol im Spiel war dann ist das ein Fakt und keine Vermutung.

    Dies hat im Straßenverkehr nichts zu suchen - erst gar nicht auf zwei Rädern. Entweder Mopped fahren oder Biergarten - dann geht es aber mit öffentlichen oder per pedes nach Hause. Habe übrigens keinerlei Mitleid mit so jemanden - sich selbst und andere gefährden hat nichts mit Spaß zu tun - das wird zu Recht hoffentlich hart bestraft. Fahre übrigens selber VFR 800...

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •