Pforzheim. Dort, wo die Ebersteinstraße auf die Güterstraße trifft, just, wo es hinab geht zur westlichen Bahnhofsunterführung, müsste etwas zu sehen sein, sagt ein Polizist, der zufällig in der Nähe ist – einen Tag, nachdem hier Schreckliches geschehen ist. Eine 28-Jährige wird für immer traumatisiert sein, ihr gleichaltriger Freund für immer gezeichnet – wenn er es überlebt.
Zum Artikel: 28-Jähriger: Auf Waggon geklettert - Stromschlag erlitten