Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Administrator
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    11.251

    Standard Junger Raser für Todesfahrt verurteilt

    Pforzheim/Enzkreis. Wegen „fahrlässiger Tötung“ und „fahrlässiger Körperverletzung“ in zwei Fällen musste sich ein 21-Jähriger vor dem Jugendschöffengericht Pforzheim verantworten. Er hatte im vergangenen Jahr das Auto gesteuert, das zwischen Eisingen und Pforzheim mit überhöhter Geschwidigkeit gegen einen Baum prallte. Bei diesem Unfall starb der 18-jährige Beifahrer. Von den beiden jungen Frauen auf der Rückbank erlitt eine schwere Verletzungen, die andere kam glimpflich davon. Der Unfallverursacher selbst wurde auch schwer verletzt.
    Zum Artikel: Junger Raser für Todesfahrt verurteilt

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.10.2010
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    1.118

    Standard

    Klasse Herr Witulski...das ist endlich mal ein gerechtes und vernüntiges Urteil... leider hat die PZ vergessen zu erwähnen, das der Irre Fahrer, bekannt für seine Agressive Fahrweise eine 10. Freikarte fürs Freibad und 10 Kinogutscheine erhalten hat... mal sehen ob man für Ihn nicht auch noch ein Benefiz Spiel organisiert!!! Pfui... was dieses Urteil betrifft! Hoffentlich lassen sich das die Eltern des toten Jungen nicht gefallen und ziehen ihre eigenen Maßnahmen durch!

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.10.2010
    Beiträge
    19

    Standard

    Zumal in Stein erzählt wird, der Fahrer hätte aus Jux während der Fahrt mehrfach den Schlüssel abgezogen - bis zuletzt dann in der Kurve wo es passierte das Lenkradschloss einrastete.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.05.2009
    Beiträge
    1.614

    Standard

    Keine Bewährung für Tote!!!!
    Es ist unglaublich in diesem Land. Jedes Gefühl für Gerechtigkeit ist weg.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.03.2012
    Beiträge
    2.944

    Standard

    Zitat Zitat von Isis Beitrag anzeigen
    Keine Bewährung für Tote!!!!
    Es ist unglaublich in diesem Land. Jedes Gefühl für Gerechtigkeit ist weg.
    Über Ihren Kommentar musste ich jetzt länger nachdenken.....

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    16.02.2012
    Beiträge
    86

    Standard

    Ich schäme mich für solche Urteile!!!! Was für ein Land!!! Bewährungsstrafe für einen Toten.......In den USA wäre er so nicht davon gekommen! Ab ins Boot-Camp!!

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.06.2012
    Beiträge
    1

    Standard

    So jemand weggesperrt.
    Selbst nach dem Unfall hatte er seinen Führerschein wieder und aus dem Unfall hat er nichts gelernt...selber Fahrstil, auch nach dem Unfall.
    Das man so etwas überhaupt mit seinem Gewissen vereinbaren kann und wenige Monate nach der Tat wieder hinterm Steuer sitzt /sitzen darf.
    Das Urteil ist auf keinen Fall gerecht ausgefallen, so ein Mensch gehört hinter Gittern.
    Wer so unverantwortlich Auto fährt weiß, dass ein Unfall vorprogrammiert ist.
    Das Schlimme ist, dass so ein Mensch nie aus seiner Tat lernen wird.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.08.2011
    Beiträge
    343

    Standard

    Zitat Zitat von Möti Beitrag anzeigen
    So jemand weggesperrt.
    Selbst nach dem Unfall hatte er seinen Führerschein wieder und aus dem Unfall hat er nichts gelernt...selber Fahrstil, auch nach dem Unfall.
    Das man so etwas überhaupt mit seinem Gewissen vereinbaren kann und wenige Monate nach der Tat wieder hinterm Steuer sitzt /sitzen darf.
    Das Urteil ist auf keinen Fall gerecht ausgefallen, so ein Mensch gehört hinter Gittern.
    Wer so unverantwortlich Auto fährt weiß, dass ein Unfall vorprogrammiert ist.
    Das Schlimme ist, dass so ein Mensch nie aus seiner Tat lernen wird.
    Also im Beitrag steht, dass er 2 Jahre den Führerschein weg hat und dann erst wieder einen Antrag stellen darf. Sollte er tatsächlich fahren, dann ganz sicher ohne Führerschein. Und hoffentlich wird er dann erwischt und seine Bewährungs- in eine echte Haftstrafe umgewandelt

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    136

    Standard

    Zitat Zitat von Isis Beitrag anzeigen
    Keine Bewährung für Tote!!!!
    Es ist unglaublich in diesem Land. Jedes Gefühl für Gerechtigkeit ist weg.
    was mich brennend interessieren würde ist, ob all diejenigen, die hier im Forum ständig nach "Rache" schreien - nix anderes ist es, andere Menschen einfach nur weg zu sperren - dann auch ein solch "hartes" Urteil klanglos hinnehmen, falls sie selber mal vor einem Richter stehen sollten?
    Oder ob es da nicht dann auch heisst: Sowas von ungerecht???

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    913

    Standard

    mhh schwieriger sachverhalt = egal ob bewährung oder nicht, der tote wird nicht mehr lebendig + die überlebenden müssen doch eigentlich zeit ihres lebens eine art "trauma" durchleben, der fahrer insbesonders....und egal ob für aggresive fahrweise bekannt....und aus jux und dollerei den schlüssel abgezogen -> das müssten die mädels auf dem rücksitz doch ggf. bemerkt haben...zu hoffen bleibt, dass es ein ABSCHRECKENDES beispiel für andere junge menschen ist...schlimm genug...

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •