Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Administrator
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    11.260

    Standard

    Drei schwer verletzte Personen und ein Schaden von rund 23 000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls am Karsamstag kurz vor 17 Uhr auf der Bundesstraße 10 bei der Autobahnanschlussstelle Pforzheim-Ost. Der unverletzt gebliebene Unfallverursacher war alkoholisiert.

    Ein mit drei Personen besetzter Opel Corsa war, von Pforzheim kommend, in Richtung Mühlacker unterwegs. Das Fahrzeug musste bei Rotlicht an der Einfahrt Richtung Stuttgart warten. Als die Ampel auf Grünlicht umschaltete, krachte ein Jaguar, in dem ein 65 Jahre alter Mann am Steuer saß, ungebremst auf den Opel auf.

    Der Opel geriet dadurch ins Schleudern und prallte nach 80 Metern in die rechte Leitplanke. Die Insassen des Opels im Alter von 35, 59 und 61 Jahren wurden schwer verletzt. Eine Beifahrerin war eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr geborgen werden. Beim nicht verletzten Unfallverursacher wurde alkoholische Beeinflussung festgestellt. Sein Führerschein wurde in Verwahrung genommen. An beiden Autos entstand Totalschaden. Die Fahrbahn musste durch eine Spezialfirma gereinigt werden. Die B 10 war bis 18.45 Uhr halbseitig gesperrt.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2008
    Beiträge
    284

    Standard Gerettet

    "Eine Beifahrerin war eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr geborgen werden."
    Auch wenn es fast immer in den Medien so dargestellt wird, ist es falsch! Menschen, so sie denn noch am Leben sind, werden von der Feuerwehr gerettet. Nur Tote oder Sachen werden geborgen. Ein kleiner aber feiner Unterschied. Wie heißt es noch bei der Feuerwehr: Retten, löschen, bergen.
    Bei gleicher Geistlosigkeit kommt es auf den Unterschied der Körperfülle an. Ein Dummkopf sollte nicht zu viel Raum einnehmen.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •