Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Karlsruher Master-Studenten: Linksabbieger leben in Pforzheim gefährlich

  1. #1
    Administrator
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    17.086

    Standard Karlsruher Master-Studenten: Linksabbieger leben in Pforzheim gefährlich

    Pforzheim. Erst mal durchatmen – Teilnehmer am Pforzheimer Individualverkehr wissen, was es heißt, nach links abzubiegen, während der entgegenkommende Geradeausverkehr ebenfalls „Grün“ hat. Sei es – unter anderem – auf der Karlsruher Straße (mit Ausnahme der Kreuzung mit der Wilhelm-Becker-Straße), der Kelterstraße, des Luisenplatzes oder der Goethe-/Zerrennerstraße in der City.
    Zum Artikel: Karlsruher Master-Studenten: Linksabbieger leben in Pforzheim gefährlich

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Beiträge
    1.134

    Standard

    Wir leben halt gefährlich nicht nur im Verkehr.Aber es sind halt die Angeber ohne Hirn die meinen die Strasse gehört Ihnen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.08.2011
    Beiträge
    1.076

    Standard

    Zitat Zitat von Peggy Beitrag anzeigen
    Wir leben halt gefährlich nicht nur im Verkehr.Aber es sind halt die Angeber ohne Hirn die meinen die Strasse gehört Ihnen.
    Was hat das mit der beschriebenen Linksabbiegeproblematik zu tun? Lesen, denken, nochmal lesen, nochmal denken, schreiben, löschen, nochmal lesen, nochmal denken, erneut schreiben, Kommentar lesen, überdenken, nochmal Zeitungsbericht lesen, nochmal denken, nochmal Kommentar lesen, dann erst abschicken. Oder einfach das abschicken lassen.

    In PF gibt es leider genug Kreuzungen, wo der Linksabbieger nicht nur den 2-spurigen Gegenverkehr beachten muss, sondern auch noch gleichzeitig die Fußgänger, die ebenfalls grün haben und die Straße, in die man einbiegen möchte, kreuzen. So viel Augen kann man garnicht haben um alle Verkehrssituationen vollständig zu erfassen. Seit auf der Wilferdinger Höhe an der Kreuzung mit der Wilh.-Becker-Str. die Linksabbieger eine eigene Grünphase haben, kracht es dort deutlich seltener. Aber das wird PF nie kapieren und deswegen auch weiterhin die Region mit der höchsten Regionalklasse in gesamt BaWü sein.

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.01.2017
    Beiträge
    27

    Standard

    Zitat Zitat von Anno nymus Beitrag anzeigen
    Was hat das mit der beschriebenen Linksabbiegeproblematik zu tun? Lesen, denken, nochmal lesen, nochmal denken, schreiben, löschen, nochmal lesen, nochmal denken, erneut schreiben, Kommentar lesen, überdenken, nochmal Zeitungsbericht lesen, nochmal denken, nochmal Kommentar lesen, dann erst abschicken. Oder einfach das abschicken lassen.

    In PF gibt es leider genug Kreuzungen, wo der Linksabbieger nicht nur den 2-spurigen Gegenverkehr beachten muss, sondern auch noch gleichzeitig die Fußgänger, die ebenfalls grün haben und die Straße, in die man einbiegen möchte, kreuzen. So viel Augen kann man garnicht haben um alle Verkehrssituationen vollständig zu erfassen. Seit auf der Wilferdinger Höhe an der Kreuzung mit der Wilh.-Becker-Str. die Linksabbieger eine eigene Grünphase haben, kracht es dort deutlich seltener. Aber das wird PF nie kapieren und deswegen auch weiterhin die Region mit der höchsten Regionalklasse in gesamt BaWü sein.


    Pforzheim liegt eben im Loch und da ist eine Verkehrsführung wie in KA/MA oder FR nicht möglich. Ebenso halte ich den Radwege(w)pla(h)n von Frau Schüssler für teuren Unsinn. Ich glaube nicht, dass ein Arbeitnehmer mit dem Rad vom Haidach oder Sonnenhof zum Arbeitsplatz auf die Wilferdinger Höhe und wieder zurück fährt. Auch wird kein Würmer-, Huchenfelder- oder Dillweißensteiner Arbeitnehmer mit dem Rad zum Gewerbegebiet Altgefäll radeln und Schüler schon gar nicht, E-Bike hin oder her.

    Ich seh es doch jeden Tag, der sündhaft teure Radweg auf der Östlichen wird seit seiner Fertigstellung so gut wie nicht benutzt. Die Schüler und Arbeitnehmer nutzen ausschließlich den nur 100 Meter südlich liegenden Enztalradweg auf dem man seit vielen Jahren bequem vom Neckar bis zur Enzquelle fahren kann. Diese Fehlplanung kostete nicht nur viel Geld, sondern ist eine reine Verkehrsbremse zum Leid der Busfahrer und Pendler.

    Wenn die Master - Studenten nun auch noch die Einführung eines Fahradführerscheines empfehlen ist dies an Boshaftigkeit kaum noch zu überbieten. Kettensägenführerschein, Internetführerschein, Staplerführerschein..... . Ja was denn noch alles für Führescheine? Vielleicht noch einen Führerschein zum Atmen?
    Geändert von Ekinger (14.02.2017 um 17:23 Uhr)

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    06.12.2014
    Beiträge
    58

    Standard

    Linksabbiegen war schon immer etwas kritisch. Nicht nur in Pforzheim, sondern ganz allgemein. Nicht umsonst hat der US-Paketversender 'UPS' seine Fahrer angewiesen, möglichst nicht links abzubiegen und stattdessen besser vier mal rechs abzubiegen, was in den meisten Fällen, bis auf den zeitlichen Aspekt, auf dasselbe hinausläuft.

    https://www.welt.de/print-welt/artic...rechts-ab.html

    http://zuhause.chip.de/ups-fahrer-du...mmt-das-_58046

    https://priceonomics.com/why-ups-trucks-dont-turn-left/

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    13.01.2017
    Ort
    Mühlacker
    Beiträge
    85

    Standard

    Zitat Zitat von Ekinger Beitrag anzeigen
    Wenn die Master - Studenten nun auch noch die Einführung eines Fahradführerscheines empfehlen ist dies an Boshaftigkeit kaum noch zu überbieten. Kettensägenführerschein, Internetführerschein, Staplerführerschein..... . Ja was denn noch alles für Führescheine? Vielleicht noch einen Führerschein zum Atmen?
    Sie haben den Politikerführerschein vergessen.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.04.2010
    Beiträge
    4.212

    Standard

    Und den Internet-Foren-Schein.

    Im Ernst, wenn man sieht dass gefühlt 2/3 aller Fahrer es bis heute noch nicht gebacken bekommen im Kreisverkehr richtig zu blinken, dann kann man nur noch auf selbstfahrende Autos hoffen.
    „Dass Problem mit der Welt ist, dass die intelligenten Menschen voller Zweifel während die Dummen voller Selbstvertrauen sind“ - Donald J. Trump

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    13.01.2017
    Ort
    Mühlacker
    Beiträge
    85

    Standard

    Zitat Zitat von Dr. Dolittle Beitrag anzeigen
    Und den Internet-Foren-Schein. Im Ernst, wenn man sieht dass gefühlt 2/3 aller Fahrer es bis heute noch nicht gebacken bekommen im Kreisverkehr richtig zu blinken, dann kann man nur noch auf selbstfahrende Autos hoffen.
    Sie haben den Führerschein für den Kreisverkehr gemacht? Aber ich stimme Ihnen zu. Es ist eine Katastrophe im Kreisverkehr.
    Geändert von Nandalee (14.02.2017 um 20:47 Uhr)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.06.2008
    Beiträge
    1.198

    Standard Kreuzungen sind eben gefährlicher als Kreisel

    Zitat Zitat von Webmaster Beitrag anzeigen
    Pforzheim. Erst mal durchatmen – Teilnehmer am Pforzheimer Individualverkehr wissen, was es heißt, nach links abzubiegen, während der entgegenkommende Geradeausverkehr ebenfalls „Grün“ hat. Sei es – unter anderem – auf der Karlsruher Straße (mit Ausnahme der Kreuzung mit der Wilhelm-Becker-Straße), der Kelterstraße, des Luisenplatzes oder der Goethe-/Zerrennerstraße in der City.
    Zum Artikel: Karlsruher Master-Studenten: Linksabbieger leben in Pforzheim gefährlich
    Es braucht Masterstudenten, um eine DIAGNOSE zu stellen? Ha und was ist die Therapie? Da wurde ja schon mal - wahrscheinlich eine Menge - Geld verplempert für so was kindliches wie "stobbe, gugge, fahre". Was hat's gebracht?

    Kreisel würden den Verkehrsfluss verflüssigen, die Unfallwahrscheinlichkeit nimmt dafür drastisch ab. Selbst wenn manche nicht recht abbiegen können, dann drehen sie halt noch ne Runde. Und ein paarmal kontrolliert ob alle blinken, eine Verwarnung und die Foristen sind befriedigt.
    Die Feinstaubbelastung würde auch abnehmen, aber die existiert ja medial sowieso nicht.
    UNSERE ELITEN KÖNNEN MEHR!!
    Vermögensteuer endlich wieder her, Abgeltungsteuer weg!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.04.2012
    Beiträge
    882

    Standard

    Zitat Zitat von Schreiberling Beitrag anzeigen
    Kreisel würden den Verkehrsfluss verflüssigen,
    Die könnten den Verkehrsfluss verflüssigen, würden nur nicht so viele davor stehen bleiben, obwohl die herausfahrenden blinken.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •