Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 60

Thema: Zahl der Straftaten von Flüchtlingen steigt deutlich

  1. #1
    Administrator
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    17.220

    Standard Zahl der Straftaten von Flüchtlingen steigt deutlich

    Die massenhafte Einreise von Asylbewerbern aus aller Welt stellt die Polizei auf eine harte Probe. Denn unter den Schutzsuchenden sind natürlich auch Kriminelle. Wie viele - das zeigen neue Zahlen.
    Zum Artikel: Zahl der Straftaten von Flüchtlingen steigt deutlich

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2016
    Beiträge
    1.170

    Standard

    Wunder Oh Wunder es ist doch schon lange ersichtlich,Es durfte keiner sagen dann wurde von den *********** reklamiert.Es hieß sofort die Deutschen auch.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.10.2010
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    1.991

    Standard

    Klar steigen die Straftaten, es werden je mehr Flüchtlinge im Land!
    Was ich aber nicht verstehe ist die Verhältnismäßigkeit der Strafen!!!
    Vor kurzem würden 2 Männer, deutsch mit Migrationshintergrund über Nacht in Gewahrsam genommen und tags darauf dem Haftrichter vorgeführt weil einer einen Baseballschläger und der andere ein Kantholz mit sich führten und auf Passanten und letztendlich auch auf Polizisten los gingen...
    Als die Herren in der Flüchtlingsunterkunft auf das Sicheheitspersonal und dann auch auf die Pilizisten los gingen würden diese nach kurzer Zeit jeder auf freien Fuß gesetzt... Warum wird dies so unterschiedlich gehandhabt???
    Ebebso die Reinigungskräfte die die Flüchtlingsunterkünfte Reinigen... warum putzen die nicht selbst???

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.03.2016
    Beiträge
    779

    Standard

    Zitat Zitat von Hossa Beitrag anzeigen
    Klar steigen die Straftaten, es werden je mehr Flüchtlinge im Land!
    Was ich aber nicht verstehe ist die Verhältnismäßigkeit der Strafen!!!
    Man kann auch mal anders herum fragen: würde die Statistik besser ausfallen, wenn Flüchtlinge sofort nach einer Straftat abgeschoben würden? Wenn klar wäre, dass ihnen dann auch kein Gejammer über die unsichere Lage in ihrem Heimatland hilft und auch kein ärztliches Gefälligkeitsattest?

    Es besteht Handlungsbedarf, und zwar dringend. Vor allem die Zahlen zu den Körperverletzungsdelikten finde ich mehr als erschreckend. Von diesen Tätern dürfte eigentlich kein einziger mehr in Deutschland sein. Gastrecht missbraucht, Ende.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.10.2010
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    1.991

    Standard

    Zitat Zitat von Eiermann Beitrag anzeigen
    Man kann auch mal anders herum fragen: würde die Statistik besser ausfallen, wenn Flüchtlinge sofort nach einer Straftat abgeschoben würden? Wenn klar wäre, dass ihnen dann auch kein Gejammer über die unsichere Lage in ihrem Heimatland hilft und auch kein ärztliches Gefälligkeitsattest?

    Es besteht Handlungsbedarf, und zwar dringend. Vor allem die Zahlen zu den Körperverletzungsdelikten finde ich mehr als erschreckend. Von diesen Tätern dürfte eigentlich kein einziger mehr in Deutschland sein. Gastrecht missbraucht, Ende.
    Da gebe ich Ihnen absolut recht!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    11.06.2008
    Beiträge
    253

    Standard

    Zitat Zitat von Webmaster Beitrag anzeigen
    Die massenhafte Einreise von Asylbewerbern aus aller Welt stellt die Polizei auf eine harte Probe. Denn unter den Schutzsuchenden sind natürlich auch Kriminelle. Wie viele - das zeigen neue Zahlen.
    Zum Artikel: Zahl der Straftaten von Flüchtlingen steigt deutlich
    wer hätte so etwas nur für möglich gehalten, ich bin total erschüttert.
    Behaupte einfach es wäre "Hetze" - zack Meinungsfreiheit ausgehebelt

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.07.2008
    Ort
    Königsbach-Stein
    Beiträge
    13.858

    Standard

    Schon merkwürdig dieser Anstieg innerhalb eines Vierteljahres. http://www.taz.de/!5364667/
    Auch interessant und wünschenswert: https://www.welt.de/politik/deutschl...sigs-Erbe.html

    Davon abgesehen wünschte ich mir, wenn schon Statistik, dann auch über verurteilte Straftäter und nicht nur Tatverdächtige bei denen es ja nicht einmal zur Anklage gekommen sein muss.
    ---------
    „Denke niemals dass der Krieg, egal wie erforderlich oder wie begründet er ist, kein Verbrechen sei.“ E.Hemingway
    ________
    ... und so mancher Beitrag ist (mir) keine Antwort wert.



  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.05.2009
    Beiträge
    4.005

    Standard

    Flüchtlinge, die nach dem Strafrecht verurteilt wurden, gehören nach einer eventuellen zu verbüßenden Haftstrafe, anschließend konsequent in Abschiebehaft egal, wie lange der Abschiebe-Prozess dauert, dort bleiben die. Dabei spielt es für mich keine Rolle, ob die Straftat in einem Asylbewerberheim oder außerhalb begangen wurde.
    Geändert von Faelchle (13.03.2017 um 18:29 Uhr)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.03.2016
    Beiträge
    779

    Standard

    Zitat Zitat von Einsteiner Beitrag anzeigen
    Schon merkwürdig dieser Anstieg innerhalb eines Vierteljahres. http://www.taz.de/!5364667/
    Auch interessant und wünschenswert: https://www.welt.de/politik/deutschl...sigs-Erbe.html

    Davon abgesehen wünschte ich mir, wenn schon Statistik, dann auch über verurteilte Straftäter und nicht nur Tatverdächtige bei denen es ja nicht einmal zur Anklage gekommen sein muss.
    Wenn man die Statistik anhand der Verurteilungen erstellt, dann kommt natürlich ein Anstieg erst zeitverzögert. Unsere Gerichte sind ja ziemlich überlastet.

    Ich würde allerdings sagen, das Kriterium "Verurteilungen" würde die Statistik leider auch sehr verfälschen: Weil nämlich gerade bei Delikten wie Ladendiebstahl die Verfahren oft eingestellt werden. Da kämen die Täter viel zu gut weg, würde man all diese Fälle herausnehmen. Eigentlich tut man so was nur, wenn man um jeden Preis will, dass die Statistik besser ausfällt.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2009
    Ort
    Pforzheim, Baden-Württemberg, Deutschland, Europa, Erde, Milchstrasse, Universum.
    Beiträge
    11.110

    Standard

    Zitat Zitat von Eiermann Beitrag anzeigen
    Wenn man die Statistik anhand der Verurteilungen erstellt, dann kommt natürlich ein Anstieg erst zeitverzögert. Unsere Gerichte sind ja ziemlich überlastet.

    Ich würde allerdings sagen, das Kriterium "Verurteilungen" würde die Statistik leider auch sehr verfälschen: Weil nämlich gerade bei Delikten wie Ladendiebstahl die Verfahren oft eingestellt werden. Da kämen die Täter viel zu gut weg, würde man all diese Fälle herausnehmen. Eigentlich tut man so was nur, wenn man um jeden Preis will, dass die Statistik besser ausfällt.

    Wo hat da denn die Unschuldsvermutung Raum?
    Der Klügere gibt solange nach bis er der Dumme ist.

    Die Banken und die Liberalen sollen für IHRE Krise selbst bezahlen!

    «Die Tulpenzwiebel-Spekulationen sind in einer Art Fieber zustande gekommen, also im Zustand der Unzurechnungsfähigkeit. Bei Spielsucht ist aber nicht der Staat zuständig, sondern der Arzt.»
    Regierungserklärung der holländischen Regierung 1637 zur Tulpenzwiebel-Spekulationsblase

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •