Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Innenminister: Gewalt bei Fußballspielen nicht einfach ignorieren

  1. #1
    Administrator
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    17.072

    Standard Innenminister: Gewalt bei Fußballspielen nicht einfach ignorieren

    Und wieder kommt es bei einem Fußballspiel in Baden-Württemberg zu gewaltsamen Szenen. Mehr als 30 Ordner und Polizisten werden verletzt. Für den Innenminister ist es höchste Zeit, nach Lösungen gegen Gewalt zu suchen.
    Zum Artikel: Innenminister: Gewalt bei Fußballspielen nicht einfach ignorieren

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.10.2010
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    1.851

    Standard

    Beim Betreten des Stadions als auch vor betreten des Stadions!!!
    Diese Fans hätte man sofort zur Umkehr zwingen müssen, zurück zum Bahnhof und ab nach Hause!
    Dies sind keine Fans, sondern Vollidi.... die nur Krawall machen wollen und andere dadurch verletzen! Pfui Teufel...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.01.2017
    Beiträge
    140

    Standard

    Reiner Populismus! Das Thema Gewalt bei Fussballspielen hat schon son langen Bart!
    Die Vereine bekommen das nicht in den Griff!
    Herr schmeiß Hirn ra!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.04.2015
    Beiträge
    1.436

    Standard

    Zitat Zitat von Rüpel Beitrag anzeigen
    Reiner Populismus! Das Thema Gewalt bei Fussballspielen hat schon son langen Bart!
    Die Vereine bekommen das nicht in den Griff!
    Herr schmeiß Hirn ra!
    Wieso sollten sie, solange auf Kosten der Allgemeinheit Sicherheit in und um Stadien durch die Polizei gewährleistet wird. Schlaues Outsourcing.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.05.2009
    Beiträge
    3.899

    Standard

    Die Stadt Bremen hat dem DFL bereits zwei Rechnungen über Mehrkosten für den Polizeieinsatz geschickt. Das ist der Schritt in die richtige Richtung.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    3.446

    Standard

    Zitat Zitat von Faelchle Beitrag anzeigen
    Die Stadt Bremen hat dem DFL bereits zwei Rechnungen über Mehrkosten für den Polizeieinsatz geschickt. Das ist der Schritt in die richtige Richtung.

    Richtig. Aber bezahlt wurde bisher gar nichts.............

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.02.2008
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    840

    Standard

    Zitat Zitat von Faelchle Beitrag anzeigen
    Die Stadt Bremen hat dem DFL bereits zwei Rechnungen über Mehrkosten für den Polizeieinsatz geschickt. Das ist der Schritt in die richtige Richtung.
    Genauso sollte es sein! (Y)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    30.03.2008
    Ort
    Etwas außerhalb
    Beiträge
    2.514

    Standard

    Ich finde nicht dass die Vereine schuld sind an den Prügeleien und Sachbeschädigungen. Und deswegen auch nicht bezahlen müssen.
    Schuld daran sind alleine die Randalierer. Die müssten alle verhaftet werden und eine Geldstrafe bekommen die so hoch ist dass die Polizeieinsätze dadurch finanziert werden. Aber wie ich den Eindruck habe dürfen die ungehindert machen was sie wollen ohne irgend eine Strafe zu befürchten.
    "Wahre Worte sind nicht angenehm, angenehme Worte sind nicht wahr."
    (Laotse, Kapitel 81)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    3.446

    Standard

    Zitat Zitat von BadnerBube Beitrag anzeigen
    Ich finde nicht dass die Vereine schuld sind an den Prügeleien und Sachbeschädigungen. Und deswegen auch nicht bezahlen müssen.
    Schuld daran sind alleine die Randalierer. Die müssten alle verhaftet werden und eine Geldstrafe bekommen die so hoch ist dass die Polizeieinsätze dadurch finanziert werden. Aber wie ich den Eindruck habe dürfen die ungehindert machen was sie wollen ohne irgend eine Strafe zu befürchten.

    Was Sie schreiben ist alles richtig. Nur müssen dann die Vereine auch mit dafür sorgen, daß solche Randalierer komplett Stadionverbot erhalten. Dabei kann es allerdings sein, daß auch einige Fan - Vereinigungen ihre Privilegien wie Karten-Kontigente, Fahrten zu Auswärtsspielen usw. verlieren müssen. Und da traut sich halt kein Verein ran............

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    01.04.2008
    Beiträge
    84

    Standard

    Tatsache ist jedenfalls, dass im Schutze von Gleichgesinnten im Fanblock derzeit noch ungesühnt Straftaten (Beleidigungen, etc.) ausgeübt werden dürfen, die unter anderen Umständen im realen Leben deutlich schwerwiegendere Folgen haben würden. Also einfach mal ein bisschen härter durchgreifen - das sind ja zum Teil keine kleinen Fische: und wenn dann der Manager am Montag keinen "jour fixe" anberaumen kann, weil er fürs erste weggesperrt ist, dann schaltet er vor dem nächsten Pyro vielleicht einmal sein Gehirn ein - oder mutiert gar vom BVB- zum Hoffenheim-Fan :-)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •