Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 44
  1. #31
    Gesperrt
    Registriert seit
    17.05.2008
    Beiträge
    349

    Standard

    Wie verblendet muß man sein, um so einen Bockmist zu erzählen?
    Diese "Kirche" wurde nur "Kirche " aus wirtschaftlichen Gründen. Die Mitglieder werden mittels Gehirnwäsche gefügig gemacht und nur wirtschaftlich ausgenutzt. Ich selbst hatte einen Bekannen, der plötzlich seine beiden heißgeliebten Oldtimer verkaufte, alles der Scientology vermachte und seither spurlos verschwunden ist. Diese Sekte unterwandert Wirtschaftsunternehmen, Banken, Verwaltungen. Es gehen die Gerüchte um, dass Lidl genau so wie der UPS scientologisch unterwandert sind und diese Sekte die Fäden in der Hand hält.
    Diese Sekte der geistigen Geiselnehmer mit der Kirche oder wohltätigen Organisationen wie der Liebenzeller Mission zu vergleichen ist mehr als hirnverbrannt!
    Schon lange gehört diese Gefahr verboten. Denn diese Organisation ist nur auf MAcht aus und ihre Mitglieder haben keine geistige Freiheit. Sie sind nur Marionetten an den Fingern weniger machtgeiler Psychogurus!

  2. #32
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    223

    Standard

    Zitat Zitat von Marcel Beitrag anzeigen
    Scientology darf sich nun immerhin "Kirche" nennen in Deutschland. Somit hat sie die gleiuche Stellung wie sämtliche Freikirchen, die sich in unserem Land tummeln. Ob Scientology "gefährlicher" ist als evangelikale Freikirchen (die in den USA dadurch bekannt sind z.B. Abtreibungsärzte zu ermorden und gegen Schwarze hetzen) bezweifle ich. Dass Scientology eine Gefahr darstellt ist wohl unbestritten, aber man darf hier nicht mit zweierlei Maß messen, denn auch vom Christentum gehen erhebliche Gefahren aus. Auch hier gibt es mehr als nur einen Fall von Mitmenschen, die in psychotherapeutische Behandlung mussten nachdem sie von so genannten Geistlichen (in welcher Weise auch immer) geschädigt wurden. Priester, die Kinder misshandeln sind da nur eine Art des (geistigen) Missbrauchs.

    Generell sollte man jede Art der religiösen oder quasireligiösen Werbung verbieten, egal ob diese von Scientology, der Liebenzeller Mission oder sonstigen Glaubensgemeinschaften kommt.

    Also es ist doch kaum zu glauben mit welch zweierlei mass du misst.Und wie du alles schön redest echt phänomenal, kennst du die scientologen? weisst du wer die sind? schon mal geredet mit einem der eine Gehirnwäsche bekam? kennst du einen den sie schon verfolgt und gedroht haben wenn er austritt? vorne weg ich auch nicht , aber es gibt Reportagen von Geschädigten und die heutge Kirche hier bedroht und verfolgt niemanden ach so außer dich vielleicht

  3. #33
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    2

    Standard

    Für Geld kann man sich einiges genehmigen lassen in PF.

    Wenn das Geld in der Kasse klingt, die Genehmigung dem Amt entspringt.

    Einmal wollte ich einen PKW vom Taxistand abschleppen lassen, das Amt sagte no, weil der Besitzer des PKW ein Ingenieur war und er hatte die Genehmigung an der Frontscheibe angebracht, dass er überall parken darf. Dass er einen Arbeitsplatz blockierte -, er darf.

    Wenn er überall parken darf, dann kann er doch auch am Strassenrand/Halteverbot tanken. Er muss nicht.

    Ein auf dem Gehweg geparktes Auto stört den Fußgängerverkehr, aber das Mobilar des Wirts nicht, wenn er zuvor Genehmigung gezahlt hat. Dass der Gehweg zu 50% verengt wird -, dafür hat er ja gezahlt.

    Nehme an die Scientologen haben auch etwas gespendet. :-)

  4. #34
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    12.05.2009
    Beiträge
    1.220

    Standard

    Noch nie was von Personen wie Bonhöffer, Pater Alfred Delp, Pater Maximilian Kolbe, Erzbischoff Oscar Romero, um nur einige zu erwähnen, gehört, die für ihren unberirrten Glauben ihr Leben gelassen haben. Bischof Kräutler bekam heute den alternativen Nobelpreis, der unter Morddrohungen sich für die Rechte der Indios einsetzt. Viele Pastoren, Priester, Missionsschwestern widmen ihr Leben den Ärmsten der Armen in der Dritten Welt und versuchen deren Leid zu lindern. Natürlich kann dieser Hinweis, dass sich hier um Vertreter der Amtskirche handelt,die atheistische und antiklerikale Grundhaltung von Marcel nicht erschüttern, aber vielleicht regt es ihn zum nachdenken an.
    Geändert von Faelchle (30.07.2011 um 21:09 Uhr)

  5. #35
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.10.2010
    Beiträge
    1

    Standard

    Scientology ist ein gefährlicher, unsere Freiheit
    bedrohender Irrglaube! Wir klären auf:
    http://anon123.blog.de/

  6. #36
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.11.2010
    Beiträge
    2

    Standard

    naja, wahrscheinlich zahlt die s.t. geld um dort stehen zu dürfen. geld regiert die welt.

  7. #37
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.11.2010
    Beiträge
    7

    Standard

    Ich muß mich jetzt mal schützend vor Scientology stellen. Ich finde es sogar erstaunlich und beachtenswert, daß man mit dem, für mich völlig absurden, Xenu-Mythos, wie er von Scientology verbreitet wird, Millionen bzw. Milliarden verdienen kann. Wer das glaubt und dafür auch noch zahlt, der will es ja nicht anders.

    Natürlich wird der Mensch dort manipuliert. Aber Manipulation findet überall und in jeder Ideologie und Weltanschauung statt. Schalten Sie doch einfach mal den Fernseher ein, lesen sie eine Zeitung oder laufen Sie durch die Stadt. Manipulationsversuche überall.

    Hier wird der Ruf laut, daß man die freiheitlich-demokratische Grundordnung verteidigen müsse. Was bitte ist damit gemeint?

    Wir leben weder in einem freien noch in einem demokratischen Land. Wir leben in einem Überwachungsstaat. Und das meine ich jetzt ganz wertneutral. Fast alles, was wir tun, wird irgendwo gespeichert und überwacht. Es gibt in diesem Land auch keine absolute Meinungsfreiheit, sondern nur eine rechtlich eingeschränkte.

    Die Regierungsform der BRD ist nicht die direkte Demokratie, sondern die parlamentarische Demokratie. Politische Entscheidungen werden hierzulande eben NICHT durch das Volk getroffen.
    Wissenschaftlich betrachtet, wird die BRD oligarchisch regiert. Mit Volksherrschaft hat das alles nichts zu tun. Im Gegenteil, die Änderung der gegenwärtigen Regierungsform in eine direkte Demokratie wäre verboten.

    Und trotz all dieser Tatsachen, glaubt die Mehrheit der Bevölkerung, daß wir in einem freien Land Leben, in dem das Volk die Macht inne hat und in dem jeder sagen darf, was er will.

    Der Manipulation durch die Regierung sei Dank!

  8. #38
    Benny155
    Gast

    Standard

    stehen lassen und nicht beachten ! ganz einfach
    genauso wie die pseudokrüppel aus rümänien die betteln.

    nichtbeachtung ist die beste waffe .

  9. #39
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.01.2011
    Beiträge
    16

    Standard

    Also das gibts ja net. Das es hier erlaubt wird das die ihre Runde drehen dürfen ist echt der wahrnsinn. Kann man das nich verbieten lassen

  10. #40
    Gesperrt
    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    706

    Standard

    Also letzten Samstag
    von ost nach west in der Fußgängerzone aufgereiht waren

    Christen, Scientology und Muslime....

    A propos: Salafisten in Pforzheim =>
    Folgender Beitrag kam heute im ARD : Im Netz von Salafisten
    Schön zu sehen und auch oft erwähnt: Der Muslimische Informationsstand in der PForzheimer Fußgängerzone
    http://www.ardmediathek.de/das-erste...entId=11149388

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •