Ergebnis 1 bis 4 von 4

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Administrator
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    11.453

    Standard

    Die Voraussetzungen für einen Bürgerentscheid in Schömberg sind perfekt: 1948 Unterschriften hat die Initiativgruppe Bürgerbegehren Wellenbad zusammenbekommen. 500 wären nötig gewesen, um einen Bürgerentscheid herbeiführen zu können. Gestern übergaben Alex Volkert, Thomas Eschwey, Daniela Sehler und Elfi Mösle-Reisch (von links) die Unterschriftelisten an Bürgermeisterin Bettina Mettler (Mitte).

    40 Prozent aller wahlberechtigten Schömberger sprachen sich gegen den Gemeinderatsbeschluss aus, wonach das Wellenbad in verschlankter Form wiederbelebt werden soll. Am 27. Mai wird sich der Rat mit dem Bürgerbegehren beschäftigen. Er kann es durchwinken oder seinen Beschluss aufheben. Dann wäre ein Bürgerentscheid überflüssig.

  2. #2
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.05.2008
    Beiträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von Redaktion Beitrag anzeigen
    Die Voraussetzungen für einen Bürgerentscheid in Schömberg sind perfekt: 1948 Unterschriften hat die Initiativgruppe Bürgerbegehren Wellenbad zusammenbekommen. 500 wären nötig gewesen, um einen Bürgerentscheid herbeiführen zu können. Gestern übergaben Alex Volkert, Thomas Eschwey, Daniela Sehler und Elfi Mösle-Reisch (von links) die Unterschriftelisten an Bürgermeisterin Bettina Mettler (Mitte).

    40 Prozent aller wahlberechtigten Schömberger sprachen sich gegen den Gemeinderatsbeschluss aus, wonach das Wellenbad in verschlankter Form wiederbelebt werden soll. Am 27. Mai wird sich der Rat mit dem Bürgerbegehren beschäftigen. Er kann es durchwinken oder seinen Beschluss aufheben. Dann wäre ein Bürgerentscheid überflüssig.
    was nuetzt ein buerger entscheid,wenner von den zustaendigen nstellen ignoriert wird.ich denke dasv esueberfluessig ist sich um einen buerger entscheid,zu bemuehen wenn er dann doch ignoriert wird

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.05.2008
    Beiträge
    12

    Daumen hoch buergerentscheid schoemberg

    was nuetzt ein buergerentscheid,wenn die zustaendigen stellen,diesen buergerentscheid dann doch mit irgend welchen fadenscheinigen begruendungen ignorieren . der buerger nimmt seine rechte aus traegheit nichtwahr.es heisst immer,da kann man nichts machen.ich behaupte,man kann,aber man will nicht.wirsind das volk,muesste man sagen wie inderddr.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •