Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 54
  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    35

    Standard Parkplatzparadies Pforzheim

    Wie findet Ihr die tollen Parkplatzmöglichkeiten in Pforzheim?

    Ich könnt mich jedes mal darüber aufregen, wenn ich in der Innenstadt einen Platz für mein Auto suche. Zum Glück wurde uns der Turnplatz (noch) nicht genommen. Was eines der letzten wenigen Möglichkeiten ist, günstig zu Parken. Was im Stern-Center (erste Stunde gratis) oder im Ettlinger Tor (erste Stunde sechzig cent) funktioniert, ist in der Schlössle-Galerie anscheinend nicht möglich.

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    35

    Standard

    @ tok:

    Stimmt. Das Zob-Süd Parkhaus oder das von der Sparkasse kostet auch wie der Turnplatz nur ein euro die Stunde. Allerdings ändert es nichts an der Tatsache, dass unsere "Nachbarstädtchen" günstigere Varianten bezüglich des direkten Parkens im Center haben.

    Am Messplatz parken und dann zum Bus? Bis der kommt, bin ich gelaufen! Diese Variante finde ich persönlich sehr umständlich und teuer (Netz 9-Ticket kostet 29 €. So viel verpark ich im Monat nicht in Pforzheim). Lohnt sich schon gar nicht, wenn ich mal eben kurz zum Müller oder zur Post will.

    Warum nicht gleich Bus fahren?

    - ständig überfüllt
    - ständig Verspätung
    - fahren nicht wann ich will
    - fahren nicht wohin ich will
    - zu dünner Takt
    - teuer (hier gibt es ja nicht mal ein Kurzfahrticket)
    - lange Wartezeiten beim Umsteigen
    - nachts geht gleich gar nichts

    Fährst du Bus?

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    25.02.2008
    Beiträge
    78

    Standard

    Aufm Turnplatz oder im Zob-Süd-Parkhaus parken und in die Stadt laufen, is doch gar kein Problem. Da muss man in anderen Städten ganz andere Strecken auf sich nehmen.

    Außerdem tut uns Laufen auch mal ganz gut. Ich bin begeisterter Fußgänger und wenn man sich die letzte Übergewichts-Studie betrachtet, würde uns das auch nicht schaden. Jedes kleine Wegchen wird heute gefahren, als richtiger Fußgänger merkt man erstmal, wie eingeschränkt man schon in der Bewegungsfreiheit ist - nicht zuletzt deshalb, weil es in Pforzheims Innenstadt ja sowieso kaum noch Plätze gibt, wo keine Autos fahren. Aber das ist ein anderes Thema.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2008
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    259

    Standard

    Außerdem werden es immer weniger Parkplätze.
    Z.B. musste der eigentlich völlig unnötigen Schlössle-Galerie nicht nur der Schulhof vom Hilda-Gymnasium weichen sondern auch ein größerer Parkplatz in der Stadtmitte inklusive der Bäume die da standen.
    Dafür wurden an der Kiehnlestraße gegenüber der Polizei Bäume mitten auf ehemalige Parkplätze gepflanzt, dabei ist dort der Gehweg so breit dass man die auch da hätte pflanzen können und so die Parkplätze weiterhin nutzen könnte.
    Der neue Parkplatz an Kiehnle-Poststraße ist keine Alternative weil zu teuer, der kostet auch noch nach 19:00Uhr.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2008
    Ort
    Zu Hause
    Beiträge
    259

    Standard

    Nachtrag :
    Öffentliche Verkehrsmittel sind auch keine Alternative um nach Pforzheim rein zu fahren weil die ja ständig streiken.

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    35

    Standard

    @ MartinK.:

    Endlich mal einer meiner Meinung. Ich dachte schon in Pforzheim fahren alle freiwillig Bus.

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    02.03.2008
    Beiträge
    5

    Standard Warum reden alle schlecht über die Busverbindungen???

    Ich verstehe die Aufregung über die angeblich so miesen Busverbindungen wirklich nicht...Ich besitze zwar den Führerschein, fahre aber ausschließlich Bus. Ich bin bisher immer überall hingekommen. Das Ganze läuft stressfrei ohne Parkplatzsuche und nervige Autofahrer ab. Die allermeister innerstädtischen Linien fahren im 10- bis 15-Minuten-Takt. Die außerstädtischen maximal einmal in der Stunde. Und wenn man dann eben mal ein paar Meter laufen muss, wird einem das auch nicht schaden, oder?
    Außerdem muss ich sagen, dass ich oft schon lustige Dinge im Bus erlebt habe. Ich würde sogar so weit gehen, zu behaupten, dass man dadurch das "wahre Leben" kennen lernt: Ich meine, wenn ich immer nur in meinem Auto unterwegs wäre, wie viel würde ich da verpassen? Ich sehe täglich interessante Menschen im Bus, bekomme unterschiedlichste Situationen mit und lerne dazu...
    Fazit: Bus fahren (in Pforzheim) ist wirklich gar nicht schlecht

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    16.03.2008
    Beiträge
    90

    Standard

    Seit 30 Jahren fahre ich mit dem Auto nach Pforzheim. Noch nie ( !! ) habe ich keinen akzeptablen Parkplatz gefunden. Natürlich kostet das Parken Geld. Da aus jeder Richtung P+R- Parkplätze kostenlos zur Verfügung stehen , kann sich jeder sein " Tarifmodell " ( Relation Kosten/Zeit ) wählen. Ich finde, das hat die Pforzheimer Verwaltung prima gelöst. Alles andere ist ein Luxus-Problem.

  9. #9
    Gesperrt
    Registriert seit
    13.03.2008
    Ort
    im Enzkreis, wie der Nick schon sagt
    Beiträge
    1.334

    Idee Rechtzeitiger Ersatz für die knapp 700 wegfallenden Parkplätze wäre angebracht...

    Ich schreibe hier einen Kommentar zum heutigen PZ-Artikel über die o. g. wegfallenden Parkplätze an der Deimlingstr. u. auf dem Daubschen Gelände, nachdem dieser Beitrag als "Kommentar" nicht durch- bzw. abging!

    ...denn wie heißt es so schön:"ein kluger Mann/Frau baut vor". Wenn dann tätsächliche Engpässe bei der Verwirklichung vorgenannter Bauvorhaben auftauchen, ist es zu spät. Es sei denn, die Stadt nimmt in Kauf, dass dann die Einzelhandelsumsätze, die sich durch den Einsatz des "City-Marketing-Team's" anscheinend doch verbessert haben, wieder futsch sind.
    Wenn man die, wie im Artikel bezeichneten, schlecht besuchten Parkhäuser anfährt, hat man meist kein Geld mehr zum Einkaufen, so teuer sind die! Und das ist ja wohl nicht der Zweck, oder? Die "Volksbank-Garage" ist was für Bänker und die ehemalige "City-Park-Garage" für Ärzte und anderen Doktoren, mit dicken Gehältern bzw. Honoraren. Ich bin der Meinung, man sollte die Gewinnmargen dieser "Auto-Tempel" wieder etwas absenken. "Dem Geldbeutel, der "Parker aus Pforze und denen aus'm Enzkreis" anpassen.
    Wir haben, bzw. müssen, unser Verhalten ja schließlich auch unserem "Geldbeutel" anpassen! Gerade wir, aus'm Enzkreis, können schön langsam auch gut in Bretten einkaufen, das ist für uns hier nicht weiter! OB, Hr. Metzger und seine Mannschaft macht das immer attraktiver.
    Das sollte die Stadtverwaltung in Pforze nicht vergessen, bei Ihren Überlegungen!

    In der Hoffnung, dass mein Vorschlag von den richtigen Leuten be- und überdacht wird, verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

    Der aus'm Enzkreis
    Geändert von Der aus'm Enzkreis (08.04.2008 um 21:03 Uhr)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.02.2008
    Ort
    Exil-Pforzheimer / Enzkreis
    Beiträge
    161

    Böse

    Hallo,

    stört das noch jemanden, wenn in der Pforzheimer Innenstadt Parkplätze wegfallen ?
    Was gibt es denn dort noch, was es nicht auch im Industriegebiet auf der grünen Wiese ohne Parkgebühren gibt ?

    - Dönerstände
    - Optikerketten
    - Handyladen
    - Apotheken
    - 1 Euro Shops
    - Fast Food

    Also weiter so mit der Innenstadt-Entwicklung, lasst die Innenstadt den Dealern und all denen, die für schlechten Service und lange Parkplatzsuche noch viele Parkgebühren bezahlen wollen.
    Ausser einem Facharztbesuch zieht es mich keine 5 mal im Jahr in die Innenstadt...

    Und auf die Idee, dass man anstelle von Parkhäusern den öffentlichen Nahverkehr verbilligen könnte, kommt man hier erst, wenn das letzte Fachgeschäft zugemacht hat.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •