+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    Administrator
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    10.936

    Standard

    PFORZHEIM. Sehr vielbesser hätte es auch nicht im Kino ausgesehen, nur dass dieZuschauer der filmreifen Verfolgungsjagd durch Pforzheim und auf derAutobahn A8 selbst in höchste Gefahr geraten waren. Ein 17-Jährigerhatte am Freitag um 0.48 Uhr an der Parkstraße in Pforzheim beieiner Polizeikontrolle nicht angehalten. Seine Flucht durch dieNordstadt und auf der A8 bis zum Autobahndreieck Leonberg endete,nachdem er in voller Fahrt einen Streifenwagen der PolizeidirektionPforzheim gerammt hatte, mit einer Schleudertour ins Grüne und einemAufprall gegen einen Baum.

    Eine Streife desPolizeireviers Pforzheim-Süd wollte den 17-jährigen Ford-Fahrer,der mit einem Überführungskennzeichen auf der Parkstraße unterwegswar, überprüfen. Dieser reagierte nicht auf Anhaltezeichen und fuhrweiter. Er ignorierte die Weisungen und fuhr auf der AnschlussstellePforzheim-Nord auf die Autobahn in Richtung Stuttgart. Er wurde vonStreifenwagen der Polizeidirektion Pforzheim verfolgt.

    Am AutobahndreieckLeonberg gelang es einer Streife des AutobahnpolizeireviersDietzingen, sich auf dem linken Fahrstreifen vor das flüchtigeFahrzeug zu setzen. Gleichzeitig fuhr ein Dienstfahrzeug desAutobahnpolizeireviers Pforzheim auf den mittleren Fahrstreifen nebendem Ford-Fahrer. Als dieser erkannte, dass er eingeschlossen war,lenkte er sein Fahrzeug bewusst nach rechts gegen einenStreifenwagen. Dieser wurde vorne links beschädigt.

    Der Ford-Fahrer kamdabei aber ins Schleudern und verlor die Beherrschung über seinFahrzeug. Dann geriet er nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhreinen Grünbereich und prallte gegen einen Baum. Dann erst konnte erfestgenommen werden.

    Der junge Mann bliebunverletzt. Seinem Alter gemäß ist er nicht im Besitz einergültigen Fahrerlaubnis - und diese wird er nach dieserVerfolgungsjagd wohl so schnell auch nicht erhalten. AmStreifenfahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von 3.000 Euro, amFahrzeug des 17-Jährigen in Höhe von 1.500 Euro.

    Nach den bisherigenErmittlungen der Polizei handelt es sich um einen 17-jährigenPforzheimer, der zur Festnahme wegen Betrugs gesucht wurde. Er wurdevorläufig festgenommen und noch am Freitagmorgen in einenVollzugsanstalt eingeliefert. pol

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    03.08.2008
    Beiträge
    800

    Standard na dann last ihn mal schmoren

    und wenn er wieder rauskommt
    sofort arbeitslager bis er die entstandenen kosten abgearbeitet hat.

    hilft vielleicht

  3. #3
    michael1970
    Gast

    Standard

    .....wie kann es denn sein, dass es unseren Ordnungshütern es erst gelingt bei Leonberg das Auto zu stoppen. War ja kein Ferrari. Wenn es mal darauf ankommt, dann bekommen die nicht mal einen Ford-Fahrer in den Griff. Peinlich, peinlich

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.06.2010
    Beiträge
    2

    Standard

    Zitat Zitat von michael1970 Beitrag anzeigen
    .....wie kann es denn sein, dass es unseren Ordnungshütern es erst gelingt bei Leonberg das Auto zu stoppen. War ja kein Ferrari. Wenn es mal darauf ankommt, dann bekommen die nicht mal einen Ford-Fahrer in den Griff. Peinlich, peinlich

    Wenn man keine Ahnung hat, sollte man es lieber sein lassen bestimmte Sachen zu kommentieren. Wir sind nicht in Amerika oder bei gewissen RTL Polizeiserien, wo man einfach Autos von der Straße rammen kann.

  5. #5
    michael1970
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Moleman Beitrag anzeigen
    Wenn man keine Ahnung hat, sollte man es lieber sein lassen bestimmte Sachen zu kommentieren. Wir sind nicht in Amerika oder bei gewissen RTL Polizeiserien, wo man einfach Autos von der Straße rammen kann.
    ....da ist wohl einer vom Fach und will die Unfähigkeit in Schutz nehmen?!
    Ich schaue diesen RTL-Müll eh nicht und dass ich in der BRD bin, ist mir bekannt. Meine Meinung bleibt, zumal das ja auch nachts passiert ist.
    Mehr als Kleinkriminelle zur Strecke zu bringen, schafft die liebe Polizei halt nicht. Traurig aber wahr und statistisch belegbar.

  6. #6
    wertwert
    Gast

    Standard 17 jähriger Ford Fahrer

    Was für eine Geschichte und was für eine Peinlichkeit für die Polizei.
    Da rast ein Jugendlicher bekannter Straftäter Kilometerweit
    über die Autobahn und kann nicht gestoppt werden.
    Wie kann das sein?
    Sicherlich steht die Vorsicht gegenüber den anderen Verkehrsteilnehmern im Vordergrund,aber eine Möglichkeit zu anhalten eines Fahrzeuges auf dieser Strecke sollte schon möglich sein.
    Sind die Beamten etwa mit den GOKARTS vom Verkehrsübungsplatz unterwegs gewesen ??.
    Geändert von wertwert (19.06.2010 um 13:23 Uhr) Grund: Fehler

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.04.2008
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    2.877

    Standard

    Zitat Zitat von michael1970 Beitrag anzeigen
    und statistisch belegbar.
    Ich bitte doch sehr um diese Statistik.
    Danke.
    For you - vor Ort
    - NSA

  8. #8
    wertwert
    Gast

    Standard Versagen der Polizei

    Da fällt mir ein! Sicherlich sind die Beamten gerade auf der Pforzemer Mess mit dem regeln des Verkehres am Kinderkarusell beschäftigt gewesen.

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.06.2010
    Beiträge
    2

    Standard

    Gehen wir das mal gedanklich durch....

    1.
    In die Reifen schießen? Funktioniert in der Wirklichkeit nicht so ganz wie auf eurer Playstation Jungs.

    2.
    Abdrängen und rammen? Mag cool aussehen, aber vielleicht war den Beamten Ihr UND das Leben des Jugendlichen wichtiger.

    3.Krähenfüße und Nägel
    ----> siehe Playstation und RTL Do. 20.15

    Nun denn, WertWert und Michael, wenn ihr es soviel besser könnt, dann wendet auch an den Einstellungsberater der Polizei

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.06.2010
    Beiträge
    139

    Standard

    Zitat Zitat von Moleman Beitrag anzeigen
    Gehen wir das mal gedanklich durch....

    1.
    In die Reifen schießen? Funktioniert in der Wirklichkeit nicht so ganz wie auf eurer Playstation Jungs.

    2.
    Abdrängen und rammen? Mag cool aussehen, aber vielleicht war den Beamten Ihr UND das Leben des Jugendlichen wichtiger.

    3.Krähenfüße und Nägel
    ----> siehe Playstation und RTL Do. 20.15

    Nun denn, WertWert und Michael, wenn ihr es soviel besser könnt, dann wendet auch an den Einstellungsberater der Polizei

    Sehr richtig.
    Ein Lob der besonnenen Polizei.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein