Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25
  1. #1
    Administrator
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    11.560

    Standard

    PFORZHEIM. Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Polizeiwagen und einem BMW Cabrio ist es in der Nacht auf Sonntag kurz nach Mitternacht beim Pforzheimer Hauptbahnhof gekommen.

    Das Polizeifahrzeug befand sich auf dem Weg zu einem Einsatz vor dem Bahnhofsgebäude, wo eine Auseinanersetzung zu eskalieren drohte, und war über eine rote Ampel gefahren. Aus „einssatztaktischen Gründen" sei kein Martinshorn, sondern nur das Blaulicht eingeschaltet gewesen, sagte der diensthabende Polizeiführer am Sonntag gegenüber der PZ.

    Deshalb habe der 32-jährige BMW-Fahrer, der bei Grün links abbiegen wollte, auch nicht registriert, dass das Polizeiauto auf Einsatzfahrt war und an der Ampel nicht anhalten werde. Ihn treffe keine Schuld. Den Schaden in Höhe von ingesamt rund 5000 Euro werde nach Stand der Dinge die Landeskasse begleichen. Verletzt wurde niemand. kli

  2. #2
    Gesperrt
    Registriert seit
    10.02.2010
    Ort
    PZ-Forum
    Beiträge
    1.512

    Standard Ja

    Sowas kann passieren.


    Erfreulich ist das unbürokratische und schnelle Handeln der Polizei! Daumen hoch!

  3. #3
    El_Motzo
    Gast

    Lächeln

    Noch isser nett repariert
    Alles Menschlich

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    8.929

    Standard

    Vorsicht, in der Landeskasse sitzen auch Erbsenzähler, also erst jubeln wenn das Geld überwiesen ist.
    Wenn das Attatürk noch erleben müsste . . .
    http://www.pz-news.de/news_artikel,-Erdogan-weist-EU-Kritik-an-Festnahme-von-Journalisten-zurueck-_arid,528910.html
    --------
    „Denke niemals dass der Krieg, egal wie erforderlich oder wie begründet er ist, kein Verbrechen sei.“ E.Hemingway
    __________________________________
    ... und so mancher Beitrag ist (mir) keine Antwort wert.
    (8280)


  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    55

    Standard

    Einen Wertausgleich wird es kaum geben, der BMW auf dem Bild ist schon viel zu alt dafür.

    Ob es wirklich ein Einsatz war oder mal wieder eine Truppe der Polizei, die keine Lust auf eine rote Ampel hatte ? Für mich hört es sich so an....

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    770

    Standard

    Zitat Zitat von Kenschbacher Beitrag anzeigen
    Ob es wirklich ein Einsatz war oder mal wieder eine Truppe der Polizei, die keine Lust auf eine rote Ampel hatte ? Für mich hört es sich so an....
    Ach ja, woran sehen Sie Belege für diese These?

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    55

    Standard

    Noch nie die Ordnungshüter gesehen, die das Blaulicht einschalten, über eine rote Ampel fahren und kurz drauf das Blaulicht wieder ausschalten ?

    Ich schon oft, habe dieses Jahr auch einen Unfall an genau dieser Kreuzung mit einem Polizeiwagen gesehen. Allerdings stand davon nichts in der Zeitung...

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    770

    Standard

    Zitat Zitat von Kenschbacher Beitrag anzeigen
    Noch nie die Ordnungshüter gesehen, die das Blaulicht einschalten, über eine rote Ampel fahren und kurz drauf das Blaulicht wieder ausschalten ?

    Ich schon oft, habe dieses Jahr auch einen Unfall an genau dieser Kreuzung mit einem Polizeiwagen gesehen. Allerdings stand davon nichts in der Zeitung...
    Ah, und Sie haben da jedes mal den Funk mitlaufen und wissen genau das da nichts ist?

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    55

    Standard

    Nein, natürlich nicht.

    Aber mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass es unwahrscheinlich ist, dass vor einer roten Ampel ein "Auftrag kommt", der so unwichtig ist dass das Signalhorn nicht eingeschaltet ist und der "Auftrag" 10m nach der Ampel storniert wird.
    Hätte ich das nicht schon öfters gesehen als meine Finger zum Zählen ausreichen würde ich das auch nicht denken.
    Vielleicht war es ja aber auch immer der gleiche Streifenwagen....

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    770

    Standard

    Zitat Zitat von Kenschbacher Beitrag anzeigen
    Nein, natürlich nicht.

    Aber mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass es unwahrscheinlich ist, dass vor einer roten Ampel ein "Auftrag kommt", der so unwichtig ist dass das Signalhorn nicht eingeschaltet ist und der "Auftrag" 10m nach der Ampel storniert wird.
    Hätte ich das nicht schon öfters gesehen als meine Finger zum Zählen ausreichen würde ich das auch nicht denken.
    Vielleicht war es ja aber auch immer der gleiche Streifenwagen....
    Sagen Ihnen die § 35 und 38 StVo bzw der Unterschied zwischen Sonder- und Wegerechte etwas? Das "Martinhorn" ist gar nicht notwendig um über eine rote Ampel zu fahren. Denn alleine mit dem blauen Blinklicht wird die Nutzung von Sonderrechten angezeigt, sprich also das überfahren einer roten Ampel. Wird das Signal eingeschaltet werden zusätzlich Wegerechte in Anspruch genommen, sprich es wird den anderen Verkehrsteilnehmern mitgeteilt sie haben sofort freie Bahn für das sich nähernde Fahrzeug zu machen.
    Sprich es ist also durchaus möglich das ein Streifenwagen in einer Situation ist in der er es eilig hat, in einer gut einsehbaren Kreuzung nur Sonderrechte in Anspruch nimmt um über die Ampel bei rot zu fahren und diese bei freier Bahn hinterher nicht mehr kennzeichnet z.B. um sein kommen nicht schon anzukündigen (Blitzleuchten sieht man ja nachts besonders gut und weit). Und in dem Artikel wurde ja geschrieben aus Polizeitaktischen Gründen wurde auf die Anzeige von Wegerechten verzichtet. Macht übrigens auch Feuerwehr und Rettungsdienst wenn sie z.b. zu einem angekündigten Selbstmordversuch fährt.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •