Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 44
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    04.06.2008
    Beiträge
    665

    Beitrag Projektgruppe gegen Hundekot in Engelsbrand

    Da wird es in Engelsbrand doch tatsächlich bald eine Projektgruppe gegen Hundekot geben.
    Ich darf doch davon ausgehen, dass es eine Polizeiverordnung gibt? Und wer bitteschön soll diese neue Hundeordnung überprüfen Würde vorschlagen, dass es auch eine Projektgruppe gegen umweltschädliches Verhalten, gegen Vermüllung, gegen Parken auf Gehwegen oder im Haltverbot oder Nichteinhaltung der Ruhezeiten geben sollte und im Winter eine für die Einhaltung der Räum- und Streupflicht.

    Grüßle Susi

  2. #2
    Gesperrt
    Registriert seit
    10.05.2008
    Ort
    Niefern
    Beiträge
    238

    Standard Früher nannte man solche Leute

    Zitat Zitat von Susi Beitrag anzeigen
    Da wird es in Engelsbrand doch tatsächlich bald eine Projektgruppe gegen Hundekot geben.
    Ich darf doch davon ausgehen, dass es eine Polizeiverordnung gibt? Und wer bitteschön soll diese neue Hundeordnung überprüfen Würde vorschlagen, dass es auch eine Projektgruppe gegen umweltschädliches Verhalten, gegen Vermüllung, gegen Parken auf Gehwegen oder im Haltverbot oder Nichteinhaltung der Ruhezeiten geben sollte und im Winter eine für die Einhaltung der Räum- und Streupflicht.

    Grüßle Susi
    BLOCKWART!

    Hausmeister Krause lässt grüßen.

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2008
    Beiträge
    32

    Standard Hunde-Kot

    Endlich kommt der Hundekot ins Portal. Da ich seit 1970
    Hundehalter bin, weis ich, worüber es da geht. Vorweg möchte ich von mir sagen, dass es bisher noch keine Klagen über mich und meine Hunde gegeben hat. Natürlich ist es ein Vorteil, auf dem Lande zuleben, aber die Tretmienen vor dem Haus stören mich genau so wie andere. Es ist mit den Hunden wie mit allem was stört. Menschen, die Tiere nicht mögen, können es gerade mit Hunden nicht, nicht nur wegen ihrer Hinterlassenschaften, sondern auch durch die Panikmache der Medien. Denen sollte jeder Hundebesitzer entgegen wirken, in dem er so wenig wie möglich auffällt. Das heist, also auch, dass er seine Tüten dabei hat, in denen er seinen Schmutz mitnehmen kann. Es wäre doch schön, wenn es ein Miteinnander geben würde und nicht ein Gegeneinander.
    Liebe Grüße an Alle.....
    manedinah.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    741

    Daumen hoch Vorbildlich

    Zitat Zitat von manedinah Beitrag anzeigen
    Endlich kommt der Hundekot ins Portal. Da ich seit 1970
    Hundehalter bin, weis ich, worüber es da geht. Vorweg möchte ich von mir sagen, dass es bisher noch keine Klagen über mich und meine Hunde gegeben hat. Natürlich ist es ein Vorteil, auf dem Lande zuleben, aber die Tretmienen vor dem Haus stören mich genau so wie andere. Es ist mit den Hunden wie mit allem was stört. Menschen, die Tiere nicht mögen, können es gerade mit Hunden nicht, nicht nur wegen ihrer Hinterlassenschaften, sondern auch durch die Panikmache der Medien. Denen sollte jeder Hundebesitzer entgegen wirken, in dem er so wenig wie möglich auffällt. Das heist, also auch, dass er seine Tüten dabei hat, in denen er seinen Schmutz mitnehmen kann. Es wäre doch schön, wenn es ein Miteinnander geben würde und nicht ein Gegeneinander.
    Liebe Grüße an Alle.....
    manedinah.
    manedinah - ist (ganz) offensichtlich ein(e) vorbildlich(e)r Hundehalter(in).

    Leider verhält sich die Mehrzahl der Hundehalter(innen) - nicht so.

    Viele
    lassen ihre Hunde überall hinsche***en, selbst Kinderspielplätze sind betroffen - von "Tüte mitführen und Haufen entfernen, kann keine Rede sein".


  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2008
    Beiträge
    32

    Standard Vorbildlich

    Ich finde es schade, dass auch ein Interessierter glaubt, dass ( fast ) alle Hunde auf den Gehweg kacken. Das kann ja nur einer dieser Panikmacher sein, die überall anzutreffen sind und an allem herummeckern, was es da so gibt. Gehe doch Bitte mal zum Hundesportplatz nach Schwann, dort bemühen sich die Hundler auch Feld und Flur, sauber zu halten. Man sollte sich Bitte auch informieren, bevor alles verteufelt wird.
    Das meint " der "
    manedinah

  6. #6
    Gesperrt
    Registriert seit
    10.05.2008
    Ort
    Niefern
    Beiträge
    238

    Standard Stimmt

    Zitat Zitat von manedinah Beitrag anzeigen
    Ich finde es schade, dass auch ein Interessierter glaubt, dass ( fast ) alle Hunde auf den Gehweg kacken. Das kann ja nur einer dieser Panikmacher sein, die überall anzutreffen sind und an allem herummeckern, was es da so gibt. Gehe doch Bitte mal zum Hundesportplatz nach Schwann, dort bemühen sich die Hundler auch Feld und Flur, sauber zu halten. Man sollte sich Bitte auch informieren, bevor alles verteufelt wird.
    Das meint " der "
    manedinah
    Die wenigsten Hunde kacken auf den Gehsteig. Es sollte schon ein weicher, saugfähiger Untergrund sein, denn ein Hund kackt nicht nur in der Gegend herum, er markiert mit dem Kot sein Revier.
    Dafür werden bevorzugt markante Wegpunkte gewählt. Also das schwarze Brett für Hunde. Auf einem Gehweg gehen die Geruchsinformationen viel zu schnell verloren.

    Warum es dennoch einige Hunde tun? Entweder, was selten ist, aus Dummheit, oder aus Not, weil einige wenige Hundebesitzer nicht rechtzeitig mit Ihrem Hund nach Draußen gehen.
    50 m Auslauf am Tag reichen halt nicht.

    Hier zu verallgemeinern ist sicherlich nicht richtig. Aber da spricht die Unkenntnis.
    Ich erinnere mich noch sehr genau an die unselige Panikmache zum Thema Kampfhunde.
    Da wurde schon beim Anblick eines Welpen das Pfefferspray gezückt. KEIN WITZ.

    Also immer ruhig Blut und die Hundebesitzer auf dieses Thema direkt ansprechen. Die wenigsten sind uneinsichtig.

  7. #7
    Gesperrt
    Registriert seit
    10.05.2008
    Ort
    Niefern
    Beiträge
    238

    Standard

    Zitat Zitat von Interessierter Beitrag anzeigen
    manedinah - ist (ganz) offensichtlich ein(e) vorbildlich(e)r Hundehalter(in).

    Leider verhält sich die Mehrzahl der Hundehalter(innen) - nicht so.

    Viele
    lassen ihre Hunde überall hinsche***en, selbst Kinderspielplätze sind betroffen - von "Tüte mitführen und Haufen entfernen, kann keine Rede sein".

    Sandkisten sind die bevorzugten Kackplätze der reichlich vorhandenen Katzen! Die verbuddeln ihre netten kleinen Hinterlassenschaften nämlich und die lieben Kleinen graben es beim spielen wieder aus. Würg.

  8. #8
    Gesperrt
    Registriert seit
    13.03.2008
    Ort
    im Enzkreis, wie der Nick schon sagt
    Beiträge
    1.334

    Rotes Gesicht In der Regel ist es so, dass viele für einige wenige Dreckbären büßen müssen.

    Bei uns traben sehr oft so "Riesen-Viecher" vorbei, da sitzen meist Leute drauf, die "scheißen" uns regelmäßig vor die Haustür. Und soviel ich weiß, zahlen die noch nicht mal Hundesteuer, lassen aber überall ihre Haufen fallen.Das sogar geduldet und ohne jeglicher Konsequenzen!

    Das soll natürlich keine Aufforderung oder gar Anreiz für kleinere "Vierbeiner" sein, dies nachzuahmen oder gleich zu tun. Obwohl, unangenehm sind beide Haufen, nur aufregen tun sich die meisten ausschließlich über "Hundehaufen".

    Ich bin aber sicher, dass der "Interessierte" nur die rücksichtslosen "Leinenhalter/innen" ansprechen wollte. Ob es nun die Mehrheit ist, weiß ich nicht. Aber es gibt auch unter Hundehaltern viele "unverschämte Leute", für die wir "Ordentliche" leider von manchen Mitbürgern zu Unrecht in Sippenhaft genommen werden.

    MfG

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    741

    Frage Wo ?

    Zitat Zitat von manedinah Beitrag anzeigen
    Ich finde es schade, dass auch ein Interessierter glaubt, dass ( fast ) alle Hunde auf den Gehweg kacken. Das kann ja nur einer dieser Panikmacher sein, die überall anzutreffen sind und an allem herummeckern, was es da so gibt. Gehe doch Bitte mal zum Hundesportplatz nach Schwann, dort bemühen sich die Hundler auch Feld und Flur, sauber zu halten. Man sollte sich Bitte auch informieren, bevor alles verteufelt wird.
    Das meint " der "
    manedinah
    Wo habe ich behauptet "dass ( fast ) alle Hunde auf den Gehweg kacken"!?

    manedinah - ist (ganz) offensichtlich ein(e) vorbildlich(e)r Hundehalter(in).
    Leider verhält sich die Mehrzahl der Hundehalter(innen) - nicht so.
    Viele lassen ihre Hunde überall hinsche***en, selbst Kinderspielplätze sind betroffen - von "Tüte mitführen und Haufen entfernen, kann keine Rede sein".
    Im Gegenteil habe ich manedinah "als vorbildlichen Hundehalter" hingestellt - vor allem wegen der Äusserung " Das heist, also auch, dass er seine Tüten dabei hat, in denen er seinen Schmutz mitnehmen kann."

    Das - macht jedoch allenfalls eine/r (vielleicht auch 2) von 10 Hundehaltern; auf diesen Mißstand wollte ich hinweisen!

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    05.03.2008
    Beiträge
    32

    Standard

    Zitat Zitat von Interessierter Beitrag anzeigen
    Wo habe ich behauptet "dass ( fast ) alle Hunde auf den Gehweg kacken"!?



    Im Gegenteil habe ich manedinah "als vorbildlichen Hundehalter" hingestellt - vor allem wegen der Äusserung " Das heist, also auch, dass er seine Tüten dabei hat, in denen er seinen Schmutz mitnehmen kann."

    Das - macht jedoch allenfalls eine/r (vielleicht auch 2) von 10 Hundehaltern; auf diesen Mißstand wollte ich hinweisen!
    Die Aüsserung, dass ( fast ) alle Hunde auf den Gehweg kacken,
    sollte provozieren , wie die Aüsserung, eine/r ( vielleicht auch 2 )
    von 10 Hundehaltern, oder wie soll ich Ihren Satz, Viele lassen ihre Hundeüberall hinsche***en, selbst Kinderspielplätze sind betroffen, verstehen ??? Sind da etwa die Gehwege ausgeschlossen ??? Liege ich da mit dem Panikmacher so daneben ???
    Fragt sich manedinah.....

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •