Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33
  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.04.2008
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    2.877

    Standard

    Wieso regen sich eigentlich alle über den Hitler in Berlin? Seit Jahren steht ein Wachshitler in Hamburg und keinen stört er...
    For you - vor Ort
    - NSA

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    741

    Unglücklich "Tut mir leid" .....

    [quote]
    Zitat Zitat von Der aus'm Enzkreis Beitrag anzeigen
    @Interessierter

    aber er sollte dann für seine "Tat" zumindest "mildernde Umstände " bekommen, denn immerhin hat es geschafft, was andere nicht geschafft haben:

    er hat einen der größten (wenn nicht den größten) Verbrecher der Menschheit geköpft - leider (war) ist das nur noch symbolisch möglich.
    @ Der aus´m Enzkreis

    "Tut mir leid" - aber Du (und andere) hast (haben) offensichtlich nicht verstanden, um was es (mir - hier) geht; jedenfalls nicht um (die) Sachbeschädigung.
    Geändert von Interessierter (15.07.2008 um 06:26 Uhr) Grund: Korrektur

  3. #23
    Gesperrt
    Registriert seit
    13.03.2008
    Ort
    im Enzkreis, wie der Nick schon sagt
    Beiträge
    1.334

    Ausrufezeichen Ich kann Deine Hintergedanken gut nachvollziehen. Aber.....

    @Interessierter

    "Tut mir leid" - aber Du (und andere) hast (haben) offensichtlich nicht verstanden, um was es (mir - hier) geht; jedenfalls nicht um (die) Sachbeschädigung.


    Ich verstehe schon was Du meinst, Du meinst das symbolisch! Nur hat er das an fremdem Eigentum gemacht, für das diejenige, ordentlich Kohle abdrücken hat müssen. Stell Dir vor, das wäre Dein Eigentum gewesen!
    Freilich wäre es besser gewesen, Stauffenberg und seinen Kollegen wäre damals dieses Attentat gelungen. Es hätte vielen das Leben gerettet und nicht in seinem Wahn sinnlos geopfert worden.

    MfG

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.04.2008
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    2.877

    Standard

    Zitat Zitat von Der aus'm Enzkreis Beitrag anzeigen
    Freilich wäre es besser gewesen, Stauffenberg und seinen Kollegen wäre damals dieses Attentat gelungen. Es hätte vielen das Leben gerettet und nicht in seinem Wahn sinnlos geopfert worden.

    MfG
    Ob das wirklich besser gewesen wäre wage ich zu bezweifeln. Stauffenberg ist alles andere als ein Held des Widerstandes, die wahren Helden heißen beispielswiese Elser und Scholl. Aber das führt nun zu weit vom Thema weg.
    For you - vor Ort
    - NSA

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    741

    Daumen runter Unglaublicher Beitrag !!

    Zitat Zitat von Marcel Beitrag anzeigen
    Ob das wirklich besser gewesen wäre wage ich zu bezweifeln. Stauffenberg ist alles andere als ein Held des Widerstandes, die wahren Helden heißen beispielswiese Elser und Scholl. Aber das führt nun zu weit vom Thema weg.
    Willst Du wirklich ein "erfolgreiches Attentat auf Hitler" - als "nicht besser" sehen!? Und bezweifeln, dass dadurch "Millionen Menschen der Tod erspart geblieben wäre!?

    Einfach unglaublich!

  6. #26
    Gesperrt
    Registriert seit
    16.05.2008
    Beiträge
    153

    Standard

    Wenn ich hier die Beiträge so lese bekomme ich Magenschmerzen!
    Manche sollten glaube ich in eine Selbsthilfegruppe gehen, die dann die Themen behandelt: "Mein Leben macht einfach ohne den Schuldkult keinen Sinn".

    Für mich geht es hier eindeutig um Sachbeschädigung und nicht um irgendwelchen symbolischen Widerstand!

    Wenn ich die Beiträge so lese bekomme ich den Eindruck, dass manche meinen, dass die Straftat ja nicht so schlimm ist, wie andere Sachbeschädigungen.

    Straftat bleibt Straftat!

  7. #27
    Gesperrt
    Registriert seit
    10.05.2008
    Ort
    Niefern
    Beiträge
    238

    Daumen hoch

    Zitat Zitat von R.Schapke Beitrag anzeigen
    Wenn ich hier die Beiträge so lese bekomme ich Magenschmerzen!
    Manche sollten glaube ich in eine Selbsthilfegruppe gehen, die dann die Themen behandelt: "Mein Leben macht einfach ohne den Schuldkult keinen Sinn".

    Für mich geht es hier eindeutig um Sachbeschädigung und nicht um irgendwelchen symbolischen Widerstand!

    Wenn ich die Beiträge so lese bekomme ich den Eindruck, dass manche meinen, dass die Straftat ja nicht so schlimm ist, wie andere Sachbeschädigungen.

    Straftat bleibt Straftat!
    Meine Rede.

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.04.2008
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    2.877

    Standard

    Zitat Zitat von Interessierter Beitrag anzeigen
    Willst Du wirklich ein "erfolgreiches Attentat auf Hitler" - als "nicht besser" sehen!? Und bezweifeln, dass dadurch "Millionen Menschen der Tod erspart geblieben wäre!?

    Einfach unglaublich!
    Stauffenberg war überzeugter Nazi und Militarist. Er wollte Hitler ja nur beseitigen, weil er glaubte mit dessen Strategien ist der Krieg nicht mehr zu gewinnen und dass eine neue Führung benötigt würde um die Alliierten doch noch zu besiegen. Er wollte keineswegs den Krieg beenden oder die Vernichtung von Juden. Hier mal ein kurzes Zitat von dem "Helden":
    "Die Bevölkerung ist ein unglaublicher Pöbel, sehr viele Juden und sehr viel Mischvolk. Ein Volk, welches sich nur unter der Knute wohlfühlt. Die Tausenden von Gefangenen werden unserer Landwirtschaft recht gut tun."
    Mir ist der Kerl sehr unsympathisch und auf keinen Fall ein "Held". Leider wurde aber jeder der Hitler beseitigen wollte (gabs ja genug) zum Helden stilisiert. Auch wenn seine Ziele nicht unbedingt bessere waren.

    Also: Wäre Stauffenberg Mitglied der Weißen Rose gewesen wäre er wirklich eine Art Held, denn deren Ziele waren das Morden an der Front und in den Lagern endlich zu beenden. Das sind Ziele, die auch ich sofort befürworten würde. Stauffenbergs Ziele kann ich aber nicht als ehrenhaft betiteln.
    Geändert von Marcel (16.07.2008 um 01:21 Uhr)
    For you - vor Ort
    - NSA

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    741

    Ausrufezeichen Quelle(n) !?

    Zitat Zitat von Marcel Beitrag anzeigen
    Stauffenberg war überzeugter Nazi und Militarist. Er wollte Hitler ja nur beseitigen, weil er glaubte mit dessen Strategien ist der Krieg nicht mehr zu gewinnen und dass eine neue Führung benötigt würde um die Alliierten doch noch zu besiegen. Er wollte keineswegs den Krieg beenden oder die Vernichtung von Juden. Hier mal ein kurzes Zitat von dem "Helden":
    "Die Bevölkerung ist ein unglaublicher Pöbel, sehr viele Juden und sehr viel Mischvolk. Ein Volk, welches sich nur unter der Knute wohlfühlt. Die Tausenden von Gefangenen werden unserer Landwirtschaft recht gut tun."
    Mir ist der Kerl sehr unsympathisch und auf keinen Fall ein "Held". Leider wurde aber jeder der Hitler beseitigen wollte (gabs ja genug) zum Helden stilisiert. Auch wenn seine Ziele nicht unbedingt bessere waren.

    Also: Wäre Stauffenberg Mitglied der Weißen Rose gewesen wäre er wirklich eine Art Held, denn deren Ziele waren das Morden an der Front und in den Lagern endlich zu beenden. Das sind Ziele, die auch ich sofort befürworten würde. Stauffenbergs Ziele kann ich aber nicht als ehrenhaft betiteln.
    Bitte Quelle(n) - zur "zitierten Aussage" von Stauffenberg angeben!

    Aber bitte keine "tendenziöse" - und nicht nur eine.

  10. #30
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    07.04.2008
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    2.877

    Standard

    Zitat Zitat von Interessierter Beitrag anzeigen
    Bitte Quelle(n) - zur "zitierten Aussage" von Stauffenberg angeben!

    Aber bitte keine "tendenziöse" - und nicht nur eine.
    Dein Wunsch sie mir Befehl:
    Das Zitat findet sich hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Claus_S...n_Stauffenberg
    Kritik an den Zielen Stauffenbergs gibt es dort:
    http://telegehirn.wordpress.com/2007...eutscher-held/
    http://www.ngo-online.de/ganze_nachricht.php?Nr=14054
    Arnim Ramm: Kritische Analyse der Kaltenbrunner-Berichte über die Attentäter vom 20. Juli 1944. Ein Beitrag zur Geschichte des militärischen Widerstandes

    In dem Buch findet sich auch das Zitat. Natürlich kann(!) es auch sein, dass Stauffenberg ehrenhafte Ziele verfolgt hatte, aber es ist schon sehr bedenklich, wenn es viele gibt, die das nicht so sehen. Da haben die übriggebliebenen Wehrmachtsoffiziere wohl sehr geschickt seine wahren Ziele unter den Teppich gekehrt um ihn zu einem Helden für die nachfolgende Bundeswehr zu stilisieren.
    For you - vor Ort
    - NSA

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •