+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Administrator
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    10.742

    Standard

    Das sagt sich leicht und ist doch so schwer: Es hat die Unschuldsvermutung zu gelten. Bis zum Beweis des Gegenteils ist es angebracht, von der Unschuld des Schulleiters auszugehen, gegen den wegen Kinderpornografie ermittelt wird.

    Noch befindet sich alles, was die Öffentlichkeit darüber weiß, im Vagen. Fest steht nur: Es gibt diese Ermittlungen. Und es gibt die vorübergehende Suspendierung. Die ist dem Beruf des Verdächtigen geschuldet. Niemand würde einem Metzger, Bäcker oder Müllkutscher wegen eines bloßen Kinderporno-Verdachts von seinem Arbeitsplatz fernhalten. Bei einem Lehrer ist dies eine naheliegende Maßnahme. Genauso naheliegend ist es aus Behördensicht, nichts an die große Glocke zu hängen – um den Betroffenen vor Vorverurteilung zu schützen. Wenn die Information aber durchgesickert ist, dann verbreitet sich das Gerücht bereits in der Stadt wie schleichendes Gift in den Adern. Denn das öffentliche Interesse ist gegeben. Dann gilt darzustellen, was Fakt ist. Und was nicht.

    Ihre Meinung zum Kommentar. Schreiben Sie an: marek.klimanski@pz-news.de

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.04.2010
    Beiträge
    361

    Standard Ermittlungen...

    Pforzheim hat 36 Schulen und 36 Schulleitungen, weniger sind weiterführend. Wenn ein Schulleiter schon seit Schuljahrbeginn fehlt, dann weiß man bescheid, ohne den Namen zu nennen. Da diese Schule viele SchülerInnen und Eltern hat, wird die Vorverurteilung wie schleichendes Gift verbreitet. Selbst in Stralsund wurde ich als ehemaliger Realschullehrer in Pforzheim bereits mit der Vorverurteilung per Telefon in Kenntnis gesetzt. Und der Verdacht wird persönlich verstärkt durch persönliche Erfahrungen, die bereits Jahre zurückliegen.
    Grüße von G. Heinbach, HST, Realschullehrer in PF bis 2002

  3. #3
    Nicole vom Buckenberg
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Gottfried Heinbach Beitrag anzeigen
    Pforzheim hat 36 Schulen und 36 Schulleitungen, weniger sind weiterführend. Wenn ein Schulleiter schon seit Schuljahrbeginn fehlt, dann weiß man bescheid, ohne den Namen zu nennen. Da diese Schule viele SchülerInnen und Eltern hat, wird die Vorverurteilung wie schleichendes Gift verbreitet. Selbst in Stralsund wurde ich als ehemaliger Realschullehrer in Pforzheim bereits mit der Vorverurteilung per Telefon in Kenntnis gesetzt. Und der Verdacht wird persönlich verstärkt durch persönliche Erfahrungen, die bereits Jahre zurückliegen.
    Grüße von G. Heinbach, HST, Realschullehrer in PF bis 2002
    Fehlt nur noch das Sie den Namen der Schule raus posaunen. Man sollte nicht auch noch von außen Gift spritzen. Es gibt Ermittlungsbehörden die sich der Sache angenommen haben und gut ist. Das Sie als ehemaliger Lehrer jetzt auch noch Unruhe stiften wollen ist mir unbegreiflich. Der Rektor ist vom Dienst suspendiert, laßt einfach die Schule in Ruhe, die haben damit schon genug am Hut ohne das auch noch von außen was kommt.
    Übrigens für einen ex Lehrer haben Sie einen extrem schlechten Schreibstil und auf Rechtschreibung könnte man auch achten.

  4. #4
    Juno81
    Gast

    Standard Nicole Du....

    Zitat Zitat von Nicole vom Buckenberg Beitrag anzeigen
    Fehlt nur noch das Sie den Namen der Schule raus posaunen. Man sollte nicht auch noch von außen Gift spritzen. Es gibt Ermittlungsbehörden die sich der Sache angenommen haben und gut ist. Das Sie als ehemaliger Lehrer jetzt auch noch Unruhe stiften wollen ist mir unbegreiflich. Der Rektor ist vom Dienst suspendiert, laßt einfach die Schule in Ruhe, die haben damit schon genug am Hut ohne das auch noch von außen was kommt.
    Übrigens für einen ex Lehrer haben Sie einen extrem schlechten Schreibstil und auf Rechtschreibung könnte man auch achten.
    bist die beste !Sorry wegen dem Du .Aber das war den Nagel auf den Kopf getroffen.
    Hoffentlich bekommst Du nicht eine Verwarnung dafür.
    Gruß aus Königsbach.

  5. #5
    Gesperrt
    Registriert seit
    26.03.2008
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    257

    Standard Journalisten

    Das PZ Redaktionsmitglied Klimanski hat diesen Fall wohl an einem Kollegen abgegeben, denn der Artikel von heute wurde von jemanden Anderen geschrieben. Wollen wir mal hoffen, dass die Berichterstattung jetzt besser wird. Von Herrn Klinmanski kann man leider nicht viel halten.

  6. #6
    Juno81
    Gast

    Standard

    Ein böser Beitrag !

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein