+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
  1. #1
    Administrator
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    10.229

    Standard

    BERLIN. Einen Tag nach der Aberkennung des Doktortitels von Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hat die SPDKanzlerin Angela Merkel (CDU)die Entlassung des Verteidigungsministers nahegelegt. «Jeder weiß, dass wir es mit einem politischen Hochstapler zu tun haben», sagte Gabriel am Donnerstag im Beisein von Merkel im Parlament. «Es geht, Frau Kanzlerin, nicht mehr darum, ob Ihr Verteidigungsminister die Kraft und das Format hat, Konsequenzen zu ziehen, sondern es geht darum, ob Sie als Regierungschefin noch bereit sind, Schaden von unserem Land und von den Institutionen abzuwenden.» Wegen der Plagiatsaffäre um Guttenbergs Doktorarbeit sieht Gabriel einen Schaden für das Wertesystem. «Ein Verteidigungsminister, der eine eigene Regel für sich beansprucht, die sich außerhalb des Werte- und Rechtssystems der Bundesrepublik Deutschland bewegen, der höhlt dieses Werte- und Rechtssystem scheibchenweise aus, weil er sich nämlich über Recht, Gesetz und Regeln setzt.»

    Gabriel sprach von einer Zumutung für jeden Abgeordneten, von einem Regierungsmitglied «für dumm verkauft» zu werden. «Sagen Sie mal, glauben Sie wirklich daran, dass jemand aus Versehen 270 von 400 Seiten abschreiben kann?», sagte er an Merkel gerichtet.

    Die Universität Bayreuth hatte Guttenberg am Mittwochabend wegen der Übernahme zahlreicher fremder Textstellen ohne Nachweis den Doktortitel aberkannt, nachdem er darauf bereits verzichtet hatte. Der Minister hatte gravierende Fehler eingestanden, den Vorwurf der absichtlichen Täuschung aber zurückgewiesen.

    Eigentlich ging es im Bundestag um das Aussetzen der Wehrpflicht zum 1. Juli.Guttenberg warb dafür: «Die Verpflichtung zum Grundwehrdienst ist heute sicherheitspolitisch nicht mehr begründbar», sagte er bei der ersten Beratung über die Änderung des Wehrpflichtgesetzes. Er sei persönlich lange ein Anhänger der Wehrpflicht gewesen, habe aber umdenken müssen.

    Guttenberg forderte die Bundesregierung auf, über die Sparvorgaben von rund 8,4 Milliarden Euro bis 2014 noch einmal nachzudenken. «Auch wir müssen sparen und einen Beitrag zum Sparen erbringen. Aber wir müssen gleichzeitig uns eben auch zukunftsfest aufstellen können», sagte der Minister. «Wir müssen hier noch weiter freundschaftlich und intensiv auch innerhalb der Bundesregierung verhandeln, dass wir diese Bundesregierung entsprechend aufstellen können.» Gabriel warf ihm Chaos vor, weil Reformdetails wie mögliche Standortschließungen noch nicht vorlägen. Er plädierte für eine Verschiebung der Reform.

    Die FDP-Politikerin Elke Hoff hielt der Opposition eine unzulässige Diskreditierung Guttenbergs vor. Sie kritisierte, dass der CSU-Politiker am Vortag als «Hochstapler» und «Lügner» bezeichnet worden war. «Das ist nicht der Stil der Auseinandersetzung, die in diesem Hause stattfinden sollte.» Gleichzeitig rief sie in der Debatte über die Aussetzung der Wehrpflicht dazu auf, zur Sacharbeit zurückzukehren.

    Dazu rief auch der Vorsitzende des Bundeswehrverbandes, Oberst Ulrich Kirsch, in Interviews auf. Die Bundeswehr habe «eine Reform ins Haus stehen, die in dieser Größe noch nie da war, und darauf kommt es jetzt an», sagte er im ZDF-«Morgenmagazin». Mit Blick auf Guttenberg sagte Kirsch der «Hannoverschen Allgemeinen Zeitung» (Donnerstag): «Die Glaubwürdigkeit des Ministers ist angekratzt. Sein Krisenmanagement ist nicht optimal.»

  2. #2
    Einwohner
    Gast

    Standard

    Zu Guttenberg hat nicht richtig gehandelt. Aber muß man sich deswegen wie von einigen Mitgliedern der Grünen praktiziert,
    wie aus der Gosse kommend benehmen? Die SPD folgte mit größerem Abstand, gleich wie Linke.
    Die Grünen sollten schnellstens einen Kurs machen: wie benehme ich mich angemessen anstatt wie in der Gosse oder im Kindergarten. Glaubwürdiger werden sie durch das zur Schau gestellte Benehmen jedenfalls nicht.
    Geändert von Einwohner (24.02.2011 um 10:48 Uhr)

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.05.2008
    Beiträge
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Einwohner Beitrag anzeigen
    Zu Guttenberg hat nicht richtig gehandelt. Aber muß man sich deswegen wie von einigen Mitgliedern der Grünen praktiziert,
    wie aus der Gosse kommend benehmen? Die SPD folgte mit größerem Abstand, gleich wie Linke.
    Die Grünen sollten schnellstens einen Kurs machen: wie benehme ich mich angemessen anstatt wie in der Gosse oder im Kindergarten. Glaubwürdiger werden sie durch das zur Schau gestellte Benehmen jedenfalls nicht.
    Weiss nicht, wo Sie die "Gosse" kennengelernt haben. Jedenfalls halte ich es schon für zulässig, einen ertappten Betrüger auch einen solchen zu nennen. Aus einer Pressemitteilung der Universität dieses "ehrenwerten" Bürgers:
    Hochschulpräsident Rüdiger Bormann sagte nach einer Sitzung der Promotionskommission der rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, Guttenberg habe wissenschaftliche Standards «objektiv nicht eingehalten». Er habe gegen diese «in erheblichem Umfang verstoßen». Die wörtliche und sinngemäße Übernahme von Textstellen ohne hinreichende Kennzeichnung sei unzulässig. Die Frage eines möglichen Täuschungsvorsatzes habe man dahinstehen lassen können. «Wir brauchen nicht zu prüfen, ob die ganze Arbeit ein Plagiat ist», sagte der Universitätspräsident.

    Sowas reicht in Deutschland "natürlich" nicht zu einem Rücktritt. Nein, rotzfrech werden solche Lapalien verniedlicht. Und halt auf die 2 Buchstaben verzichtet...... Für ein solches Verhalten wäre der Begriff "Gosse" schon sehr viel angebrachter........

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    22.09.2009
    Beiträge
    78

    Daumen runter Alle Kleben sie

    Noch nie war meine Fußnote so wertvoll wie heute!
    Wie sollen wir bitte unsere Kinder erziehen und unseren Nachbarn in die Augen schauen!
    Merkel wir sind das Volk!
    Alle Tiere sind gleich, Aber manche sind gleicher

  5. #5
    Einwohner
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von bifi64 Beitrag anzeigen
    Weiss nicht, wo Sie die "Gosse" kennengelernt haben. Jedenfalls halte ich es schon für zulässig, einen ertappten Betrüger auch einen solchen zu nennen. Aus einer Pressemitteilung der Universität dieses "ehrenwerten" Bürgers:
    Hochschulpräsident Rüdiger Bormann sagte nach einer Sitzung der Promotionskommission der rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, Guttenberg habe wissenschaftliche Standards «objektiv nicht eingehalten». Er habe gegen diese «in erheblichem Umfang verstoßen». Die wörtliche und sinngemäße Übernahme von Textstellen ohne hinreichende Kennzeichnung sei unzulässig. Die Frage eines möglichen Täuschungsvorsatzes habe man dahinstehen lassen können. «Wir brauchen nicht zu prüfen, ob die ganze Arbeit ein Plagiat ist», sagte der Universitätspräsident.

    Sowas reicht in Deutschland "natürlich" nicht zu einem Rücktritt. Nein, rotzfrech werden solche Lapalien verniedlicht. Und halt auf die 2 Buchstaben verzichtet...... Für ein solches Verhalten wäre der Begriff "Gosse" schon sehr viel angebrachter........
    Mir geht es nicht um die Sache. Mir geht es um das WIE. Um den Benimm, sich dagegen zu artikulieren.
    Selbst die Linke war parlamentarisch im Verhalten ok. Ausflätig waren nur
    die GRÜNEN. Eben ohne Anstand und Kinderstube. Die Grünen sind keine Parlamentarier und werden auch keine werden. Vielleicht stricken die auch wieder verstärkt im Parlament.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    24.03.2010
    Beiträge
    406

    Standard

    Zitat Zitat von Einwohner Beitrag anzeigen
    Mir geht es nicht um die Sache. Mir geht es um das WIE. Um den Benimm, sich dagegen zu artikulieren.
    Selbst die Linke war parlamentarisch im Verhalten ok. Ausflätig waren nur
    die GRÜNEN. Eben ohne Anstand und Kinderstube. Die Grünen sind keine Parlamentarier und werden auch keine werden. Vielleicht stricken die auch wieder verstärkt im Parlament.
    Hier möchte ich Einwohner aber sowas von zustimmen!!!!!!!!!!!!!

    So ein anstandsloses und kindisches Verhalten wie es die "Grünen" an den Tag gelegt haben, sollte es eigentlich in solch einem "hohen Haus" nicht geben. Ich fand es einfach beschämend, wie sich Herr Trittin und seinesgleichen benommen haben. Beide Hände in die Höhe strecken und laut herauslachen, das war schon anstandslos! Als die "Grünen" am Rednerpult standen, gab es solch ein Verhalten nicht! Und das hämische "Herr Dr. zu Guttenberg" fand ich auch daneben!
    Wie schon von Einwohner geschrieben, geht es mir nicht um die Sache. Aber unter erwachsenen Menschen sollte man, auch so ein heikles Thema, mit Anstand diskutieren!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    02.05.2008
    Beiträge
    5.412

    Pfeil Volkstribunal auf "grüner Welle"

    -----Da wurde der "Linke" Bartsch fast schon zur Wohltat
    Geändert von mailerin (24.02.2011 um 17:23 Uhr)

  8. #8
    dainesekombi
    Gast

    Standard

    Die Grünen haben damit eine Visitenkarte für die BW-Wahl in negativsten Sinn abgelegt.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    5.549

    Standard

    Bartsch? Die LINKE !
    Ja! Hab ihn gesehen und sowas von gelacht.

    http://www.linksfraktion.de/reden/lu...trabel-werden/

    und die letzten Sätze hieraus

    "Ich will zum Abschluss zweimal Guttenberg zitieren. Einmal will ich Ihren Großvater zitieren, der das beachtenswerte Buch Fußnoten geschrieben hat. Er schreibt: „Am Ende zählt, ob einer ist, was er vorgibt“. Dann will ich Sie selbst zitieren: „Verantwortung bedeutet vor allem Verpflichtung, Vertrauen und Gewissen.“ Ich appelliere an Ihre Ehre: Früher wusste der Adel, was an so einer Stelle zu tun ist"
    Geändert von Hasso M (24.02.2011 um 17:27 Uhr) Grund: Link gefunden

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    7.889

    Standard

    Lol, hat mir auch sehr gefallen.

    Der Titel diess Threads lautet :
    SPD legt Merkel Entlassung von Guttenberg nahe

    Und was wird von den Schwarz-Gelben Gefolgsleuten daraus gemacht ?

    Ein fröhliches Grünen-Bashing !

    Hallo, es geht um das Fehlverhalten des Herrn vuz. Guttenberg.
    Aber klar, wenn man selber genau so handelt, kann man diese Dinge ja auch leicht verzeihen und als Lappalie abtun.

    Und weil man sonst keine Erfolge vorweisen kann, drischt man eben mangels Sachargumente mit aller Gewalt auf den politischen Gegner ein.
    Das ist einfach nur widerwärtig und unterstes Niveau.

    Armes Deutschland, wie tief bist du gesunken.
    27037810
    Die Japaner lassen sich auch nur ein X für ein U vormachen
    .
    Japan ist Atomstromfrei seit 16.09.2013
    http://www.tagesspiegel.de/politik/a...i/8792556.html
    --------
    „Denke niemals dass der Krieg, egal wie erforderlich oder wie begründet er ist, kein Verbrechen sei.“ E.Hemingway
    __________________________________
    ... und so mancher Beitrag ist (mir) keine Antwort wert.



Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein