Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Administrator
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    11.562

    Standard "Königs" und "Bacchus" auf dem OechsleFest-Glas

    PFORZHEIM. Die neuen Gläser für das 26. OechsleFest, das vom 19. August bis 4. September stattfindet, tragen erstmals keinen Vierzeiler mehr, sondern sie sind künstlerisch gestaltet. Am Mittwoch haben City-Manager Rüdiger Fricke und Wirtesprecher Frank Dauert die Mustergläser vorgestellt, die von zwei Mitgliedern der Kunstinitiative Pforzheim (KIP), Heidi Stulle-Gold und Wolfdieter Grötzinger entworfen wurden.
    Zum Artikel: "Königs" und "Bacchus" auf dem OechsleFest-Glas

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    19.05.2011
    Beiträge
    1.059

    Standard

    Oh Gott - und Pforze will Designstadt werden. Schlimmer gehts nimmer.
    Hier mauscheln mal wieder die üblichen Verdchtigen mit.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    5.903

    Standard

    Aha - daher weht der Wind
    Werde mir diese Kunst mal ansehen und danach meine Meinung abgeben, denn gscholte isch glei :-)


  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    02.05.2008
    Beiträge
    5.536

    Standard

    Solange "Bachus" auf Wassergläsern "tront", bleibt es für einen Geniesser "edlen Weins" dennoch gewöhnungsbedürftig.
    Die bei uns im "Ländle" üblichen "Römer" oder "Henkelgläser" ohne Aufdruck, wärem diesem Weinfest angepasster gewesen.
    Aber DARAUF kommt es wohl nicht an?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    5.903

    Standard

    1. dürften die normalen Trinkgläser wesentlicher günstiger in der Herstellung sein, als die Römer oder Henkelgläser
    2. sind die Römer bzw. Henkelgläser bruchgefährdeter und
    3. lassen sich die normalen Trinkgläser wesentlich besser reinigen und auch Platzsparender verstauen
    Geändert von Hasso M (03.06.2011 um 11:18 Uhr)


  6. #6
    Gesperrt
    Registriert seit
    10.02.2010
    Ort
    PZ-Forum
    Beiträge
    1.512

    Standard

    Liebe Leute und Weingenießer,

    kommt es denn nicht eher auf den Wein an? Das Glas ist mir egal.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.09.2008
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    3.362

    Standard

    Das Glas ist bei einem Getränk ganz gewiss nicht egal. Haben Sie schon mal Bier aus einem Sektglas getrunken? In Wassergläsern kann man vielleicht Wein aus Tetrapaks trinken, da kommt es auch nicht mehr auf den Geschmack an.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    02.06.2009
    Beiträge
    994

    Standard

    Geschmack und Kultur sind für Sie wohl Fremdwörter.

    Zitat Zitat von Rollator2000 Beitrag anzeigen
    Liebe Leute und Weingenießer,

    kommt es denn nicht eher auf den Wein an? Das Glas ist mir egal.

  9. #9
    Gesperrt
    Registriert seit
    10.02.2010
    Ort
    PZ-Forum
    Beiträge
    1.512

    Standard

    Ich persönlich genieße nur aus Karaffen, da man dadurch die bestmögliche Oxidation erreicht.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    02.05.2008
    Beiträge
    5.536

    Standard

    Natürlich sind in Zeiten von Geschirrspülmaschinen Wassergläser die bessere Variante.
    Aber die "richtigen Viertelesschlotzer" kriegt man damit nicht auf die Beine. Zumindest abends nicht, wenn gemütlich sein soll.
    Bei einer mittäglichen Hitze, ists eher egal. Da hilft wohl dann der Durst. Die Pforzheimer Sprüchle warben auch ein wenig darüber hinweg.
    Aber bei einem Designerneuanfang hätte man auch gkleich "Näger mit Köpfen" machen können.
    Vielleicht müsste aber dann der Masterplan zu Rate gezogen werden.......

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •