nach oben

Geisterfahrer

Weltweit

Geisterfahrer-Unfall war Suizid - Auch in Pforzheim ähnliche Fälle

Odelzhausen/Pforzheim. In Selbstmordabsicht ist eine junge Frau auf der Autobahn 8 (München-Stuttgart) zur Geisterfahrerin geworden. Bei dem Zusammenstoß zweier Autos starben die 26-Jährige und ein sieben Jahre älterer Mann in der Nacht zum Mittwoch. Auch in Pforzheim hat es im vergangenen Jahr zwei schwere Geisterfahrer-Unfälle gegeben, bei denen in Richtung Suizid ermittelt wurde. ... mehr

Baden-Württemberg

Suizidversuch auf A81: Geisterfahrer rammt Lkw

Ein 31 Jahre alter Geisterfahrer hat am Donnerstagabend einen Lastwagen gerammt und ist dabei schwer verletzt worden. Der Mann ist in der Nähe von Ilsfeld (Kreis Heilbronn) entgegen der Fahrtrichtung auf die A81 Richtung Stuttgart gefahren. Wenige hundert Meter danach seien beide Fahrzeuge zusammengestoßen. ... mehr

Eine BWM-Cabrio-Fahrerin ist bei der Nieferner Raststätte falsch auf die A8 eingebogen und frontal gegen einen Mercedes-Kleintransporter geprallt.
Pforzheim

Geisterfahrt: Lebensgefahr nach Frontalcrash auf A8

Ein schwerer Unfall hat sich am Donnerstagmittag gegen 13 Uhr auf der A8 bei Pforzheim ereignet. Ein BMW Cabrio ist nach Polizeiangaben in falscher Richtung aus der Autobahnraststätte bei Niefern auf die A8 gefahren und frontal mit einem Mercedes-Kleintransporter zusammengestoßen. Die 37-jährige Fahrerin wurde im Auto eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. ... mehr

Weltweit

Geisterfahrer bei Massencrash aus Auto geschleudert

Ein 57 Jahre alter Geisterfahrer ist bei einem Unfall auf der A3 in Niederbayern getötet worden. Sechs weitere Fahrzeuge waren in den Unfall am frühen Donnerstagmorgen nahe der Anschlussstelle Iggensbach verwickelt. Der nicht angegurtete Falschfahrer wurde aus seinem Auto geschleudert und starb noch an der Unglücksstelle ... mehr

Der 82-jährige Geisterfahrer hat vor dem tödlichen Unfall wohl mehrere kleine Unfälle verursacht.
Baden-Württemberg

Tödliche Geisterfahrt des 82-Jährigen: Vorher neun kleinere Unfälle

Der Geisterfahrer von Böblingen hatte laut Polizei vor dem tödlichen Unfall auf der Autobahn bereits neun kleinere Unfälle verursacht. Bei diesen «Berührungsunfällen» sei aber niemand verletzt worden, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Man gehe inzwischen davon aus, dass sich der 82-Jährige aus dem Kreis Mettmann bei Düsseldorf am frühen Montagmorgen am Stuttgarter Kreuz verfahren hatte. ... mehr

Baden-Württemberg

Tödlicher Unfall durch 82-jährigen Geisterfahrer

Ein 82 Jahre alter Geisterfahrer hat am Montag einen tödlichen Unfall auf der A81 bei Böblingen verursacht. Ein 40 Jahre alter Mann kam noch am Unfallort im zweiten Auto ums Leben, der Unfallverursacher aus Nordrhein-Westfalen starb wenige Stunden später in einem Krankenhaus. Rettungskräfte brachten die 75-jährige Ehefrau des Falschfahrers sowie zwei 45 und 23 Jahre alte Mitfahrer des 40-Jährigen schwer verletzt in Kliniken. Der tödlich verletzte 40-Jährige hatte auf der Rückbank des Autos gesessen, gegen das der Geisterfahrer gekracht war. ... mehr

Weltweit

Wieder schwerer Unfall nach Geisterfahrt: Ein Toter in Bayern

Moosburg (dpa) - Schon wieder hat ein Geisterfahrer einen schweren Unfall verursacht. In Bayern starb am Freitag ein zunächst nicht identifizierter Mann, als er auf der Autobahn 92 bei Moosburg nahe München im Abstand von 500 Metern in zwei Fahrzeuge krachte. Nach Angaben der Polizei wurden dabei drei weitere Menschen verletzt, einer von ihnen schwer. ... mehr

Eine Invasion von Geisterfahrern (Symbolbild) hat ein etwas orientierungsloser Autofahrer in Bayern erlebt. Dabei war er derjenige, der auf der A3 in falscher Richtung unterwegs war.
Weltweit

Verrückt: Geisterfahrer wundert sich über massenhaft Falschfahrer

Aus Angst vor zahlreichen vermeintlichen Geisterfahrern hat ein 55 Jahre alter Falschfahrer in Bayern immerhin schnell die Autobahn verlassen. Was der Mann nicht ahnte: Er selbst war der Geisterfahrer, der am Sonntagmorgen auf der A3 bei Straubing in die falsche Richtung fuhr. Dabei kamen ihm mehrere Autos entgegen ... mehr

Ein Geisterfahrer hat auf der A81 für Aufregung gesorgt. Am Autobahnkreuz A8/81 musste die Strecke in Richtung Singen/Bodensee gesperrt werden.
Baden-Württemberg

Geisterfahrer auf A81: Autobahnkreuz teilgesperrt

Während sich die Verkehrspolitiker noch überlegen, wie sie das gefährliche Problem der Geisterfahrer in den Griff bekommen, reißen die Meldungen darüber nicht ab. So hat am Heiligabend um 5.30 Uhr der 74-jährige Fahrer eines Peugeot 207 an der Anschlussstelle Gärtringen offensichtlich die Orientierung verloren und ist in falscher Richtung auf die A81 aufgefahren. ... mehr

Der Geisterfahrer und fünf weitere Menschen starben. Foto: Patrick Seeger
Baden-Württemberg

Geisterfahrer: Starben Taxi- Insassen nach zweitem Unfall?

Offenburg (dpa/lsw) - Der Geisterfahrer von Offenburg ist möglicherweise doch nicht für den Tod von fünf Menschen verantwortlich. Ersthelfer hätten noch von Lebenszeichen der fünf Menschen im Taxi berichtet, mit dem der 20-jährige Falschfahrer zusammengestoßen war, bestätigte ein Offenburger Polizeisprecher einen Bericht der «Badischen Zeitung» vom Wochenende. ... mehr

Betrunken und desorientiert - die Autobahnfahrt eines 20-jährigen Geisterfahrers aus Kehl hat auf der A5 bei Offenburg sechs Tote gefordert.
Baden-Württemberg

Tödliche Geisterfahrt nach Kehre auf A5-Parkplatz

Wenige Tage nach dem Horror-Crash mit sechs Toten auf der Autobahn bei Offenburg hat die Polizei die Route des Falschfahrers ermittelt. Der 20-Jährige aus Kehl sei auf der A5 zunächst korrekt unterwegs gewesen und habe dann einen Autobahnparkplatz unmittelbar vor der Anschlussstelle Lahr angesteuert, teilten die Ermittler am Freitag mit. Dort habe er seinen weißen BMW gewendet und sei in die falsche Richtung gefahren. ... mehr

War der 20-jährige Geisterfahrer in einem seelischen Notstand? Wurde er aus Trauer um seine kürzlich verstorbene Mutter zum Geisterfahrer?
Baden-Württemberg

Aus Trauer über die Mutter zum Geisterfahrer geworden?

Bei ihren Ermittlungen zum verheerenden Geisterfahrer-Unfall von Offenburg erhofft die Polizei neue Erkenntnisse von Sachverständigen und der Obduktion der Leichen. Gutachten von Rechtsmedizinern und Verkehrsexperten sollen zum Beispiel die Frage klären, ob der 20 Jahre alte Falschfahrer aus Kehl betrunken war oder unter dem Einfluss von Drogen stand. ... mehr

Seit 2010 werden in Bayern neuartige Warnschilder gegen Geisterfahrer getestet. Erste Ergebnisse erwarten die Behörden Ende des Jahres.
Weltweit

Kommen neue Warnmethoden gegen Geisterfahrer?

Seit 2010 werden in Bayern neuartige Warnschilder gegen Geisterfahrer getestet. Erste Ergebnisse erwarten die Behörden Ende des Jahres. Schon jetzt steht aber fest, dass solche Hinweise nicht gegen alle Falschfahrer helfen können. ... mehr

Viele Geisterfahrer planen ihre Chaosfahrt als Suizid oder sind so betrunken, dass sie ungewollt falsch fahren. Gegen diese Sorte von Geisterfahrern helfen auch große, neue Schilder nur sehr wenig.
Weltweit

Schutz vor Geisterfahrern bleibt schwierig

Für viele Autofahrer ist es eine Horrorvorstellung: Während man mit hohem Tempo unterwegs ist, meldet das Radio einen Geisterfahrer. Tödliche Unfälle mit Falschfahrern kommen zwar relativ selten vor. Doch am Wochenende starben sechs Menschen auf der A 5 bei Offenburg - den Unfall hatte ein Geisterfahrer verursacht. Dieser und andere jüngste Fälle haben die Frage neu aufgeworfen, wie die Sicherheit erhöht werden kann. ... mehr

Die Polizei sucht nach dem Motiv für die tödliche Geisterfahrt eines 20-Jährigen auf der A5. Alkohol oder Drogen werden dabei ebenso in Betracht gezogen wie eine Mutprobe. Ein Abschlussbericht aber soll wohl erst 2013 ferig sein.
Baden-Württemberg

Kein Abschiedsbrief - sechs Tote wegen Mutprobe?

Nach dem Unfall eines Geisterfahrers mit sechs Toten konzentriert sich die Polizei auf das Umfeld des Unfallverursachers. Nun gehe es darum zu klären, warum der 20-Jährige auf der Autobahn in der falschen Richtung unterwegs war. Er habe den Abend und die Morgenstunden in verschiedenen Lokalen verbracht. Dass er bei seiner Geisterfahrt am Sonntagmorgen auf der A5 nahe Offenburg unter Alkohol oder Drogen stand, könne nicht ausgeschlossen werden. Auch eine Mutprobe sei möglich. ... mehr

Was war die Ursache für die tödliche Geisterfahrt eines 20-Jährigen? Die Polizei sucht auch im Umfeld des jungen Mannes nach Antworten.
Baden-Württemberg

A5-Geisterfahrer: Sechs Tote, verstreute Leichenteile

Einen Tag nach dem schweren Unfall, bei dem auf der A5 in Südbaden sechs Menschen gestorben sind, geht die Suche nach den Hintergründen weiter. Noch ist völlig unklar, warum der 20 Jahre alte Unfallverursacher am Sonntagmorgen als Geisterfahrer auf der Autobahn bei Offenburg unterwegs war. Erkenntnisse erhoffen sich die Ermittler auch aus dem Umfeld des jungen Mannes. ... mehr

Eine Geisterfahrerin hat in der Nacht zum Sonntag nahe Pforzheim einen Unfall mit vier Verletzten verursacht.
Pforzheim

Alkoholisierte Geisterfahrerin auf A8: Vier Verletzte

Pforzheim. Es hätte schlimmer kommen können. Viel schlimmer. Der Anblick, der sich in der Nacht zum Sonntag kurz vor halb drei auf der A 8 zwischen Nöttingen und Pforzheim noch auf Remchinger Gemarkung bietet, ist dramatisch. Einen VW Touran, mit vier Insassen besetzt, hat es fast zerrissen, nachdem er vom Passat einer 29-jährigen Falschfahrerin gerammt worden ist. ... mehr

Baden-Württemberg

Mit Linienbus als Geisterfahrer auf Bundesstraße unterwegs

Wegen zweier Wendemanöver auf der B10 bei Knielingen am frühen Freitagmorgen muss sich ein Busfahrer der Verkehrsbetriebe Karlsruhe verantworten. Hierbei war er zeitweise als Falschfahrer auf der Überholspur der in Richtung Pfalz führenden Spuren unterwegs. Unter anderem gefährdete der Bus dabei einen LKW, der zu einem Ausweichmanöver gezwungen wurde. ... mehr

Baden-Württemberg

Geisterfahrer verursacht Frontalzusammenstoß auf A5

Mahlberg (dpa/lsw) - Ein Geisterfahrer auf der Autobahn 5 hat Signale der Polizei zum Anhalten und Wenden ignoriert und ist mit einem entgegenkommenden Auto zusammengeprallt. Kurz vor der Raststätte Mahlberg Ost (Ortenaukreis) stieß der Mann am Donnerstag nach halbstündiger Fahrt mit einem 30-jährigen Autofahrer aus Bayern zusammen. Der 37-jährige Falschfahrer und sein 74-jähriger Beifahrer wurden bei der Kollision schwer verletzt, der Fahrer des anderen Autos erlitt leichte Verletzungen, wie die Polizei mitteilte. ... mehr