nach oben

Karlsruher SC

Sport regional

Karlsruher SC stellt Sportdirektor Jens Todt frei - Wie sicher bleibt Oral?

Beim kriselnden Karlsruher SC hat sich die angespannte Lage vor dem brisanten Südwestderby gegen den 1. FC Kaiserslautern weiter zugespitzt. Der abstiegsbedrohte Tabellen-16. der 2. Fußball-Bundesliga hat sich am Donnerstag mit sofortiger Wirkung von Sportdirektor Jens Todt getrennt. Tomas Oral droht im Fall einer Pleite bei den Pfälzern am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) der Rauswurf, auch wenn sich Vereinspräsident Ingo Wellenreuther noch vor den glück- und erfolglosen Trainer stellt. ... mehr

Sport regional

Vertrag unterschrieben: KSC soll 2020 im neuen Stadion spielen

Karlsruhe. Es ist tatsächlich vollbracht: Nach langen Verhandlungen ist der Karlsruher SC am Ziel. Der Zweitligist kann spätestens 2020 in einem neuen Wildparkstadion spielen. „Heute Morgen um neun Uhr wurden die Unterschriften unter das Vertragswerk geleistet. Damit ist der Weg frei für die Stadt und den Verein, ein neues Fußballstadion in Karlsruhe zu errichten“, sagte der Mediator Wolfgang Grenke am Freitag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz im Karlsruher Haus der Wirtschaft. ... mehr

Wenig Grund zur Freude hat KSC-Trainer Tomas Oral. Foto: dpa
Sport regional

Gründe für die Talfahrt des Karlsruher SC in der 2. Liga

„Jeder Punkt ist wichtig“, hatte Jens Todt, der Sportdirektor des Karlsruher SC, vor dem Spiel in Heidenheim gesagt. Die Zweitligafußballer aus Baden zogen aber fünf Tage nach der Heimniederlage gegen den VfB Stuttgart (1:3) auch im zweiten baden-württembergischen Derby dieser Saison den Kürzeren: 1:2 (1:1). Dabei war die Mannschaft von Trainer Tomas Oral sowohl vor als auch nach dem 1:0 durch Hiroki Yamada (28.) auf einem guten Weg. Aber „wir haben verpasst, das 2:0 nachzulegen“, bedauerte der Karlsruher Chefcoach am Tag danach. ... mehr

Der Karlsruher Florian Kamberi (Mitte) und der Stuttgarter Timo Baumgartl (links) kämpfen um den Ball. Rechts steht der Stuttgarter Emiliano Insua.
Sport regional

Kleines Derby, große Ziele: KSC will nach 1:3 gegen VfB punkten

Karlsruhe. Zu den Zielen, die Präsident Ingo Wellenreuther vor dieser Saison für den Karlsruher SC formuliert hatte, gehörte auch, alle baden-württembergischen Derbys gewinnen zu wollen. Das ist nach der 1:3-Heimniederlage gegen den VfB Stuttgart nicht mehr möglich. Schon am Freitagabend beim 1. FC Heidenheim (18.30 Uhr/Sky) können die Wildparkprofis aber wieder einen Derby-Sieg in der 2. Bundesliga anpeilen. ... mehr

Die Polizei sicherte bereits 2013 ein sogenanntes "Hochrisikospiel" am Karlsruher Wildparkstadion.
Baden-Württemberg

1.000 Polizisten beim Derby – Appell und Hinweise für Stadionbesucher

Karlsruhe. Mit mehr als 1.000 Einsatzkräften wird die Polizei beim mit Spannung erwarteten Derby zwischen dem Karlsruher SC und dem VfB Stuttgart am Sonntag zur Stelle sein, um die Sicherheit rund um das Spielgeschehen in Karlsruhe zu gewährleisten. Fritz Rüffel, Einsatzleiter der Polizei, appelliert bei aller Leidenschaft an die Fairness und an den Sportsgeist der Fußballanhänger beider Vereine und setzt auf Dialog und Kommunikation mit den Fans. Mit offenen Briefen hat er sich an die Anhänger auf beiden Seiten gewandt und neben Verhaltenstipps auch Hinweise für die An- und Abreise gegeben. Zudem sind am Sonntag an ihren Warnwesten erkennbare Anti-Konflikt-Teams als Ansprechpartner der Polizei vor Ort im Einsatz. ... mehr

Schon 1965 ging es beim Derby heiß her. Damals unterlag der VfB Stuttgart zuhause dem KSC.
Sport regional

Karlsruher SC gegen VfB Stuttgart: Das Quiz zum Fußballspektakel

Karlsruhe. Am Sonntag steht die brisante Begegnung zwischen Baden und Schwaben an. In der Vergangenheit waren die Derbys zwischen dem Karlsruher SC und dem VfB Stuttgart immer hart umkämpfte Fußballspektakel. Um die Vorfreude auf das kommende Spiel noch zu steigern, findet sich hier ein interaktives Fußball-Rätsel, rund um die beiden Traditionsvereine. ... mehr

Der Karlsruher Moritz Stoppelkamp jubelt über seinen Treffer zum 1:0 für den KSC. Am Ende gab es bei den Kickers Würzburg den ersten Auswärtssieg für die Badener.
Sport regional

Karlsruher SC bejubelt bei Kickers Würzburg den ersten Auswärtssieg

Sachlich, fast cool, geschlossen und sehr konzentriert spielte der KSC am Freitagabend bei dem zuvor viertplatzierten Aufsteiger Kickers Würzburg den ersten Auswärtssieg dieser Saison ein. Mit 2:0 (Halbzeit 1:0) verbuchten die Schützlinge von Tomas Oral drei wichtige Punkte gegen das „dumme Geschwätz“, wie der Karlsruher Cheftrainer am Donnerstag gesagt hatte. Gemeint hatte er vermutlich die nach der Heimniederlage gegen Nürnberg und auf Tabellenplatz 15 aufgekommene Unruhe im und um den Wildpark. ... mehr

Sport regional

KSC-Keeper Dirk Orlishausen: „Es ist nicht so düster“

Eigentlich ist er der Kapitän. Dennoch wurde Torhüter Dirk Orlishausen. in dieser Saison beim Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC von der Stammkraft zum Notnagel. Der erfahrene Orlishausen versucht die Situation gelassen hinzunehmen. Mit ihm sprach PZ-Mitarbeiter Peter Putzing über eine Achterbahnfahrt der Gefühle. ... mehr

Der Ex-Nürnberger Enrico Valentini, Erwin Hoffer und Grischa Prömel (von links) wollen in der Tabelle den nächsten Schritt nach vorne machen. Foto: dpa
Sport regional

Karlsruher SC: Gegen 1. FC Nürnberg in der Erfolgsspur bleiben

Im ewig jungen Duell gegen den 1. FC Nürnberg soll der nächste Dreier für den Karlsruher SC her. Aber: Personell nicht ganz unbeschadet hat der KSC die zurückliegende Länderspielpause und die Abstellungen seiner Nationalspieler überstanden. Bei der Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der Zweiten Liga muss Cheftrainer Tomas Oral am Sonntag (13.30 Uhr) gegen den 1. FC Nürnberg auf Dimitris Diamantakos und Martin Stoll verzichten. ... mehr

Der Karlsruher SC bejubelt den Siegtreffer zum 2:0 durch Stoppelkamp. Links ist der Karlsruher Trainer Tomas Oral zu sehen, der nach den anfänglichen "Oral raus"-Rufen den Sieg wohl mit Erleichterung aufgenommen haben wird.
Sport regional

Endlich! Karlsruher SC holt gegen Erzgebirge Aue ersten Saisonsieg

Der eingewechselte Erwin Hoffer und Moritz Stoppelkamp haben dem Karlsruher SC mit ihren Treffern zum 2:0 (0:0) gegen Erzgebirge Aue den ersten Saisonsieg beschert. Einen Tag vor der Mitgliederversammlung am Sonntag traf Hoffer nach 76 Minuten gegen den Aufsteiger und verschaffte dem zuvor mit «Oral raus»-Rufen bedachten Trainer Thomas Oral etwas Luft. ... mehr

Sport regional

Karlsruher Oberbürgermeister warnt KSC: Stadionneubau droht zu scheitern

Karlsruhe. Den Saisonstart hat der Karlsruher SC mit null Siegen in sechs Spielen schon in den Sand gesetzt, nun steht auch noch der geplante Stadionneubau des Fußball-Zweitligisten auf der Kippe. Zwei Tage vor der KSC-Mitgliederversammlung befürchtete Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) das Scheitern des Millionenprojekts. „Ich muss meine ursprüngliche Aussage vom Anfang der Woche ausdrücklich zurückziehen“, sagte er am Freitag auf einer kurzfristig angesetzten Pressekonferenz im Karlsruher Rathaus. ... mehr

2020 soll der alte Wildpark Geschichte sein. Foto: dpa
Sport regional

KSC-Mitglieder können am Sonntag dem neuen Stadion den Weg ebnen

Eine Trainerdiskussion sieht die Tagesordnung der Jahreshauptversammlung des Karlsruher SC nicht vor. Trotzdem werden die Mitglieder des Fußball-Zweitligisten am Sonntagnachmittag womöglich mit dem Thema „Tomas Oral“ befassen. Denn die Mannschaft des Kauczinski-Nachfolgers hat noch kein Pflichtspiel gewonnen. Und nach dem am Mittwoch 0:1 verlorenen Spiel in Hannover rutschten die Wildparkprofis auf den vorletzten Tabellenplatz ab. ... mehr

Sport regional

Hannover 96 gewinnt nach drei Spielen ohne Sieg gegen den KSC

Hannover. Und wieder darf der Karlsruher SC nicht jubeln – Fußball-Zweitligist Hannover 96 hingegen hat nach drei Spielen ohne Sieg wieder drei Punkte gewonnen. Der hoch gehandelte Erstliga-Absteiger schlug am Mittwoch den Karlsruher SC mit 1:0 (1:0) und kletterte trotz einer mäßigen Leistung auf den vierten Platz der Tabelle. ... mehr

Um den Ball kämpfen Grischa Prömel (unten) und Waldemar Sobota. Foto: dpa
Sport regional

Karlsruher SC phasenweise nicht zweitligatauglich gegen FC St. Pauli

Auch im Heimspiel gegen den FC St. Pauli hat es der Karlsruher SC nicht geschafft, den ersten Saisonsieg in der 2. Bundesliga einzufahren. Am fünften Spieltag drohte den Wildparkprofis sogar die zweite Niederlage. Nach einer beispiellos schlechten ersten Hälfte und einem 0:1-Rückstand kämpften sich die Schützlinge von Trainer Tomas Oral aber zurück ins Spiel und brachten einen glücklichen Punkt nach Hause. ... mehr

Sport regional

Der erste Sieg ist überfällig beim Karlsruher SC

Unter umgekehrten Vorzeichen spielen am morgigen Sonntag (13.30 Uhr/Sky) die Fußballer des Karlsruher SC und des FC St. Pauli gegeneinander. Der in der 2. Liga zuvor ungeschlagene SC kassierte vor einer Woche beim FC Union Berlin ein 0:4, während die Kicker vom Kiez, die ihre ersten drei Spiele verloren hatten gegen Arminia Bielefeld ein 2:1 schafften. Beide Mannschaften haben also erst drei Punkte, stehen sich somit in einem Kellerduell gegenüber. ... mehr

In dieser Saison traf bisher nur Dimitris Diamantakos für den Karlsruher SC. Foto: dpa
Sport regional

Im Sturm beim Karlsruher SC ist der Wurm drin - Nur einer trifft

Fünf Pflichtspiele hat der Karlsruher SC in der neuen Saison hinter sich. Dreimal haben die Wildparkprofis unentschieden gespielt, zweimal verloren – das Zweitliga-Auswärtsspiel gegen Union Berlin zuletzt gar mit 0:4. Das die Blau-Weißen noch keinen Sieg holten, ist großenteils auf ihre offensive Harmlosigkeit zurückzuführen. Zwei Treffer in 450 Spielminuten und nur einer davon in der Liga – das ist einfach zu wenig. ... mehr

Sport regional

0:4 - Karlsruher SC geht in Berlin unter

Berlin (dpa) - Der 1. FC Union Berlin hat am vierten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga den ersten Saisonsieg gefeiert. Der Hauptstadt-Club bezwang am Samstag den Karlsruher SC nach starker Leistung mit 4:0 (2:0) und ist somit seit nunmehr neun Heimspielen gegen die Badener unbesiegt. ... mehr