nach oben
01.11.2011

Preise für Denkmäler im Südwesten

Stuttgart/Bonn Für die Arbeiten zur Instandhaltung von fünf Denkmälern im Südwesten werden die Eigentümer sowie 21 Handwerker mit dem „Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege“ ausgezeichnet. Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) soll bei der Verleihung des mit insgesamt 15 000 Euro dotierten Preises am 8. November in Stuttgart die Festrede halten.

Unter den Preisträgern ist der nach seinem Besitzer benannte Morlokhof in Baiersbronn (Kreis Freudenstadt), der zu den ältesten Bauernhöfen im Nordschwarzwald zählt. Ausgezeichnet werden zudem die Arbeiten an einem ehemaligen Getreidesilo in Geislingen an der Steige (Kreis Göppingen), ein Barockbau in Langenargen, ein Stadthaus in Überlingen (beide Bodenseekreis), das im Kern bis ins 14. Jahrhundert zurückgeht, sowie das auf einem Berg mit Blick auf Tübingen gelegene Ensemble „Ob dem Himmelreich“ mit Gutshof und Villen. Die Stiftung und der Zentralverband des Deutschen Handwerks stiften den Preis, der jährlich in zwei Bundesländern an private Eigentümer verliehen wird, „die bei der Bewahrung ihres Denkmals in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Handwerk Herausragendes geleistet haben“. Die beteiligten Handwerksbetriebe bekommen Ehrenurkunden. dpa