nach oben
08.01.2011

82-Jährige erliegt Verletzungen nach Frontalcrash

SACHSENHEIM. Bei einem Frontalzusammenstoß auf der Landesstraße 1141 von Klein- in Richtung Großsachsenheim wurden an Silvester die Fahrerinnen von zwei Autos und ein Beifahrer so schwer verletzt, dass sie in Krankenhäuser gebracht werden mussten.  Am vergangenen Freitag ist die 82-jährige Unfallverursacherin auf Grund ihrer schweren Verletzungen im Krankenhaus verstorben.

Weil sich die Autos so verkeilt hatten und man von eingeklemmten Personen ausging, rückte die Feuerwehr mit drei Fahrzeugen und 24 Wehrleuten aus. Die 82-jährige Fahre-rin eines VW-Golf war auf der Landesstraße von Kleinsachsenheim kommend in Rich-tung Großsachsenheim unterwegs und kam gegen 14.45 Uhr in einer Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn. Dabei kollidierte sie frontal mit einem Mercedes, der von einer 31-jährigen Frau gefahren wurde.

Beide Fahrzeuge verkeilten sich. Zur zunächst vermuteten Bergung eingeklemmter Personen, war die Feuerwehr vorsorglich ausgerückt. Vom Deutschen Roten Kreuz waren zwei Rettungswagen, ein Krankenwagen und ein Notarz vor Ort. Eingeklemmt war dann zum Glück niemand. Die beiden Fahrzeuglenkerinnen und ein männlicher Beifahrer im VW-Golf wurden in Krankenhäuser gebracht. Das 82-jährige Unfallopfererlag dann eine Woche später den schweren Verletzungen.

Der entstandene Sachschaden an den total beschädigten Fahrzeugen belief sich auf 35.000 Euro. Beide Autos wurden abgeschleppt. Die Landesstraße musste zwischen den genannten Ortschaften zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge etwa eine Stunde voll gesperrt werden. pol