nach oben
07.02.2011

Alkoholisiert: Mann verursacht gleich zwei Unfälle

OBERDERDINGEN. Gleich zwei Unfälle hat ein 38-jähriger alkoholisierter Mann bei Oberderdingen verursacht. Erst kam er von der Straße ab und fuhr eine Böschung hinab. Dann barg er das Fahrzeug mit Hilfe eines Traktors und kippte schließlich mit dem Traktor, in dem auch ein helfer saß, auf die Seite. Beim zweiten Unfall ist sein Beifahrer schwer verletzt worden, der Verursacher selbst blieb nach Polizeiangaben unverletzt.

Der erste Unfall ereignete sich am Sonntagabend gegen 20.30 Uhr auf der L 1103 von Sternenfels kommend. Der Fahrer kam nach rechts von der Straße ab und beschädigte mehrere Verkehrszeichen und Leitpfosten, bevor das Fahrzeug in der Böschung landete. Der Verursacher entfernte sich daraufhin von der Unfallstelle und kam mit Traktor und Helfer zurück. Den mit Hilfe des Traktors geborgenen Pkw stellte er an einem Waldweg ab und fuhr, gemeinsam mit dem Helfer, mit dem Traktor weiter.

Aufgrund seiner Alkoholisierung kam aber auch mit diesem Gefährt nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet infolge eines fehlerhaften Lenkmanövers in den Grünstreifen, wo der Traktor dann auf die linke Seite kippte. Der 43-jährige Beifahrer verletzte sich hierbei schwer und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer blieb unverletzt und wurde zum Polizeirevier Bretten gebracht. Dort musste er sich dann einer Blutentnahme unterziehen. Seinen Führerschein behielten die Beamten ein. Er wird sich nun wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten müssen. Die L1103 wurde für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten halbseitig gesperrt. Zu Behinderungen des übrigen Verkehrs kam es nicht. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 4.500 Euro.