nach oben
26.11.2011

Autokontrolle: Renitentes Ehepaar landet in Handschellen

Sachsenheim. Gemeinsam durch dick und dünn, und einer ist für den anderen da – so stellt man sich das Eheleben im Idealfall vor. Gemeinsam in Handschellen vor Polizeibeamten zu stehen, ist jedoch für Ehepaare eher unüblich. In Sachsenheim blieb Polizisten jedoch nichts anderes übrig, als einem aggressiven 64-jährigen Mann Handschellen anzulegen, der seiner 27-jährigen und nicht minder aggressiven Ehefrau bei einer Autokontrolle beistehen wollte.

Nachdem die 27 Jahre alte Fahrerin eines Ford Fusion in Sachsenheim am Freitag gegen 17 Uhr die Vorfahrt eines Streifenwagens missachtet hatte, sollte sie einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Als die Fahrerin von der Streifenwagen-Besatzung angehalten wurde, kam ihr 64 Jahre alter Ehemann hinzu. Er war zuvor in einem Opel Vectra vor der 27-Jährigen her gefahren.

Er ging sofort in aggressiver Art auf die Beamten zu und beleidigte sie. Als er sich auch nach mehrfacher Aufforderung nicht von der Kontrollstelle entfernen wollte und weiterhin nicht zu beruhigen war, versuchte ein Beamter ihn wegzuschieben. Dagegen wehrte sich der 64-Jährige, der nun auch von seiner Ehefrau unterstützt wurde.

Nachdem beide anschließend mehrfach versuchten, sich loszureißen, mussten sie mittels Handschließen ruhig gestellt werden. Da der 64-Jährige danach über gesundheitliche Probleme klagte, wurde ein Rettungswagen hinzugerufen. Eine medizinische Versorgung war jedoch nicht notwendig, weshalb er zum Polizeirevier Vaihingen/Enz verbracht wurde. Nachdem die strafprozessualen Maßnahmen erledigt waren, wurde er wieder entlassen. pol