nach oben
Ehrlich und mit viel Humor beantwortete Björn Kern die Fragen der Schüler. Lehrerin Isabelle Walz hatte den Autor zuvor kurz vorgestellt. Foto: Schierling
Ehrlich und mit viel Humor beantwortete Björn Kern die Fragen der Schüler. Lehrerin Isabelle Walz hatte den Autor zuvor kurz vorgestellt. Foto: Schierling
18.10.2016

Autor Björn Kern liest im Theodor-Heuss- Gymnasium in Mühlacker

Mühlacker. Alliteration, Euphemismus, Metapher – mit solchen literarischen Stilmitteln müssen sich Schüler im Deutschunterricht herumschlagen. Doch setzen Schriftsteller diese denn überhaupt bewusst ein? „Nein“, lautet die klare Antwort von Autor Björn Kern am Dienstagmorgen im Theodor-Heuss-Gymnasium in Mühlacker.

Vor den rund 240 Schülern der elften und zwölften Klassen las Kern, der bereits einige Literaturpreise mit seinen Werken gewonnen hat, nicht nur aus seinem ersten Buch „KIPPpunkt“, sondern stellte sich auch den zahlreichen Fragen der Schüler.

Dabei sprach der 38-Jährige erfrischend ehrlich über Literatur, Inspiration und das Leben als Autor.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der Mühlacker-Ausgabe der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.