nach oben
Gute Stimmung verbreitete die Gruppe „Blaumeisen“ mit Sängerin Bianca Schneider und Uli Besemer (links) sowie Herbert Müller in Ötisheim.  Prokoph
Gute Stimmung verbreitete die Gruppe „Blaumeisen“ mit Sängerin Bianca Schneider und Uli Besemer (links) sowie Herbert Müller in Ötisheim. Prokoph
19.03.2017

„Blaumeisen“ heizen dem Publikum in Ötisheim kräftig ein

Ötisheim. Mit einer krachenden Partynacht haben die „Blaumeisen“ am Samstagabend in der Ötisheimer Erlentalhalle dem Publikum ordentlich eingeheizt. Keyboarder Siegfried Besemer, sein Bruder Uli an der Gitarre, Bassist Herbert Sayer, Gitarrist Herbert Müller, Schlagzeuger Alle Sayer sowie Sängerin Bianca Schneider lockten rund 600 Besucher an, berichtete Holger Deimel, Jugendleiter des Turn- und Sportvereins Ötisheim. Er hat den Konzertabend mitorganisiert. „Die Blaumeisen sind toll“, sagte Gaby Esposito aus Dürrmenz. Aus Großglattbach ist Frank Böhringer gekommen. „Wir wollen heute Abend etwas erleben und Spaß haben“, berichtet er.

Seinen Geburtstag feiert bei dem Konzert der Senderstädter Thomas Heiland mit seiner Frau Katrin. Und bei Liedern wie „Wahnsinn“, „Atemlos“ und „Stand by me“, boten die „Blaumeisen“ gekonnte Unterhaltung für jeden. Schon beim ersten Lied, „Hulapalu“ springt der Frohsinn auf die Besucher über und sie singen kräftig mit. „Wir wollen unseren TSV unterstützen“, sagten Petra und Robert Kiseljak aus Ötisheim. So ging es auch Lothar Bergtold aus Lienzingen. Wenn in Ötisheim etwas geboten wird, kommt auch der Einheimische Alexander Kraus. „Wir fördern das, wenn in Ötisheim etwas los ist“, sagte er.

Zwischen 50 bis 70 Konzerte spielt die Profikapelle „Blaumeisen“ im Jahr. Und seit über 30 Jahren treten die Musiker schon als Coverband auf. Die Bandmitglieder stammen überwiegend aus Neuffen bei Nürtingen. ip