nach oben
18.11.2011

Erich Erber: "Wer Flippers-Titel spielen muss, ist ein armer Hund"

MÜHLACKER Während sich die "Flippers" aus Knittlingen in diesem Jahr von der Bühne verabschiedet haben, ist Erich Erber aus Mühlacker zwar längst im Rentenalter, aber mit seinem Showorchester noch immer häufig auf Achse. Der Big Band-Mann aus der Senderstadt hat klare Vorstellungen.

Seine Welt ist die gute Tanzmusik, die live gespielt sein muss. In den 80er Jahren habe ihn eine Agentur in Richtung Volksmusik bugsieren wollen, doch das habe er abgelehnt, betont Erber. In dem Bereich gebe es nur Playback. Wenn nicht live gespielt wird, ist das für Erber Betrug am Publikum.

Der Chef des Showorchesters erzählt, kürzlich bei der Welttanz-Gala im Kurhaus in Baden-Baden sei eine Dame zu ihm gekommen und habe angeregt, etwas von den "Flippers" zu spielen. Da war sie bei ihm falsch. Seine Antwort: "Gute Frau, ein Musiker der es nötig hat, einen ´Flippers`-Titel zu spielen, der im Original nicht live gespielt wird, der ist ein armer Hund." Wofür er steht, demonstriert Erber mit seinem Showorchester bereits wieder am Samstag - beim ADAC-Ball im Rosengarten in Mannheim. In der morgigen Ausgabe der PZ Mühlacker gibt es mehr aus der Show-Welt im Stadtgeflüster. rks