nach oben
29.08.2011

Faustball-Team des Weltmeisters unterliegt der Mannschaft seines kleinen Bruders

ILLINGEN/UNTERHAUGSTETT. In der ersten Faustball Bundesliga Süd hat die Mannschaft von Weltmeister Marco Lochmahr erneut gegen die seines Bruders verloren. Der TV Vaihingen unterlag beim TV Unterhaugstett um Ingo Lochmahr mit 2:5. Bereits vor dem Spiel war für beide Vereine klar, dass es auf das Resultat nicht ankommt.

Für die DM-Endrunde in Vaihingen haben sich hinter dem amtierende deutschen Meister TSV Pfungstadt als dem Staffelsieger Unterhaugstett (Zweiter) und der TVV als Dritter qualifiziert. Beim vorletzten Punktspiel verzichtete die Vaihinger auf Kolja Meyer, ihren stärksten Angreifer. Als Zuspieler war in bewährter Weise der 23 Jahre alte Marco Lochmahr aktiv. Da sein Team die Partie in Unterhaugstett nutzte, um etwas auszuprobieren, spielte Lochmahr phasenweise als vorgezogener Mittelmann. Sein 22 Jahre alter Bruder Ingo stand beim Gegner als rechter Verteidiger in der Anfangsformation. Im Lauf der Partie wurde Ingo Lochmahr ausgewechselt. Zu Beginn der Saison hatte Vaihingen das Heimspiel gegen Unterhaugstett ebenfalls mit 2:5 verloren. Lochmahr und Lochmahr waren schon einmal gemeinsam deutscher Meister. Den Titel holte sich das Illinger Brüderpaar während gemeinsamer Vaihinger Zeiten bei der DM-Endrunde in Aschaffenburg am Ende der Hallensaison 2007/2008. rks