nach oben
13.10.2010

Führerschein weg und Geldstrafe nach Überholmanöver

MAULBRONN. Für ein missglücktes Überholmanöver auf der B 35 zwischen Lienzingen und Illingen muss eine 28-Jährige aus Karlsruhe 1350 Euro zahlen. Außerdem bekommt sie ihren Führerschein erst nach sieben Monaten wieder. Vor dem Amtsgericht Maulbronn zog die Frau ihren Widerspruch gegen einen entsprechenden Strafbefehl, der 45 Tagessätze zu 30 Euro vorsah, zurück. Richter Bernd Lindner hatte ihr zu verstehen gegeben, dass ihr ein Urteil unter Umständen eine höhere Strafe bescheren könnte.

Im Juli hatte die Frau vor einer langezogenen Rechtskurve zwei andere Autos überholen wollen. Diese Aktion zwang einen entgegenkommenden Fahrer zu einer Vollbremsung. Sein Wagen kam schließlich in einem Getreidefeld zum Stehen. Während die Personen mit dem Schrecken davon kamen, entstand am Wagen des Mannes ein Schaden von etwa 1000 Euro.