nach oben
15.06.2011

Gegendarstellung

Zu dem Artikel „Namens-Streit um Wersche“, veröffentlicht am 13. Mai 2011 unter pz-news.de und am 14. Mai 2011 im Forum, stelle ich fest: Entgegen der Darstellung der PZ habe ich nach der Aufgabe der Nutzung des Namens „Wersche-pur“ und der Domainlöschung am 12. April 2011 (wersche-pur.de) nicht noch einmal zur Unterzeichnung einer Unterlassungserklärung aufgefordert.

Entgegen der Darstellung der PZ, dass pauschal eine Zahlung von 6000 Euro gefordert wurde, stelle ich fest: Die Zahlung von 6000 Euro wurde nur für den Fall einer anhaltenden zukünftigen Nutzung gefordert und nicht als pauschaler Schadenersatz. Eine derartige Zahlung ist vor dem Hintergrund der Aufgabe der Domain wersche-pur.de auch nicht erfolgt.