nach oben
13.12.2011

"HansMs"-Rückkehr ins Fernsehen beginnt mit Finalsong von "Beste Stimme 2011"

WIERNSHEIM/ERFURT. Bei der Rückkehr ins Fernsehen ist es für "HansMs" so weitergegangen, wie es beim "Beste Stimme"-Sieg im September geendet hatte. Zu Beginn von acht Jahresrückblicks-Shows des Kinderkanals sang die Wiernsheimer Band den Finalsong "Zeit mit dir verlieren" von Juror Christian Neander. Später ging es gemeinsam mit den "KI.KA"-Moderatoren Jessica Lange und Ben Blümel sowie der musikalischen Neuentdeckung Fabian Buch im Studio ans Weihnachtsplätzchenbacken.

Im Gespräch verriet Marie Mangas in der am Montagabend ausgestrahlten Aufzeichnung stellvertretend, dass es etwa eine Woche dauerte, bis den jungen Musikern von der Platte so richtig klar war, dass sie beim bundesweiten Wettbewerb auch noch das Finale für sich entschieden hatten. Michael Knapp berichtete vom überwältigenden Empfang bei der Rückkehr in seinen Heimatort Iptingen. Indes setzten sich die Zuordnungsprobleme der Fernsehmacher fort. Während der knapp zwei Wochen, in denen "Beste Stimme 2011" lief, waren die Wiernsheimer meist die heimatlose Band oder sie würden mit dem Hinweis "aus Iptingen bei Stuttgart" präsentiert. Dieses Mal lief es umgekehrt. Als Bilder eingespielt wurden, die die Redakteurin Anke Gerstel beim Dankeskonzert in Iptingen gedreht hatte, hieß es, die Gruppe sei in Wiernsheim aufgetreten.

Etwas überrascht reagierte Hannes Mondon, als ihn der Moderator weismachen wollte, das Konzert habe kurz nach der Rückkehr stattgefunden. Tatsächlich musste es ersteinmal organisiert werden, und es vergingen sechs Wochen, bis "HansMs" vor 600 Freunden und gemeinsam mit dem frühere Konkurrenten "Remedy" aus Bayreuth in der Kreuzbachhalle spielen konnten. Für den heutigen Dienstag um 20 Uhr ist eine Show angekündigt, in der neben "HansMs" auch Andreas Bourani ("Nur in meinem Kopf", "Eisberg") Musik macht. Rks