nach oben
27.02.2011

Im Suff den Kreisverkehr geradeaus durchfahren

HORRHEIM. Kreisverkehre sind unter anderem dazu da, die Geschwindigkeit zu senken. Wie es der Name schon andeutet, sollte dann ein Bogen um die Mitte des Kreisels gefahren werden. Ein 45-jähriger Opel-Fahrer, der auf der Landstraße von Gündelbach in Richtung Horrheim unterwegs war, sah das jedoch anders. Und deshalb sieht er jetzt seinen Führerschein nicht so schnell wieder.

Der Mann fuhr am Samstag um 19:45 Uhr ohne seine Geschwindigkeit zu verringern vor Horrheim in den Kreisverkehr ein. Dabei rollte er über die Verkehrsinsel und kam erst im Grünstreifen danach zum Stehen. Sein Fahrzeug war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt etwa 5.500 Euro.

Da die Polizei bei der Unfallaufnahme bei dem 45-Jährigen eine Alkoholbeeinflussung festgestellt hatte, musste sein Führerschein nach einer Blutprobe einbehalten werden. pol