nach oben
24.07.2011

Lebensgefährliche Verletzungen nach Unfall

VAIHINGEN-KLEINGLATTBACH. Lebensgefährliche Verletzungen hat sich ein 58-Jähriger bei einem Unfall zwischen Horrheim und Kleinglattbach zugezogen. Am Sonntag kam der Lexus-Fahrer gegen 11.30 Uhr auf der Strecke von Kleinglattbach nach Horrheim am Ausgang einer Rechtskurve, vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit, von der Fahrbahn ab, fuhr zirka 100 Meter über einen Grünstreifen und kam erst nach Überfahren einer gemauerten Feldwegbefestigung mit den beiden rechten Rädern auf der Leitplanke zum Stehen.

Der 58-Jährige, der nicht angegurtet war, musste aus dem Fahrzeug geborgen werden und kam mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen in ein Krankenhaus. Da der Fahrer vermutlich unter Alkoholeinfluss stand, wurde eine Blutprobe veranlasst. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von rund 40 000 Euro, an der Leitplanke von zirka 1000 Euro.

Im Einsatz waren neben drei Streifen des Polizeireviers Vaihingen auch die Feuerwehr mit vier Fahrzeugen und 31 Mann sowie der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug. Die Strecke war für die Dauer der Unfallaufnahme anderthalb Stunden gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. pol