nach oben
24.08.2010

Los beschert SV Sternenfels Chance zur Revanche

MÜHLACKER. Für den SV Sternenfels beginnt die neue Saison so wie die alte zu Ende gegangen ist - mit einem brisanten Spiel gegen den TSV Enzweihingen. Am Sonntag um 15 Uhr in der ersten Runde des Bezirkspokals haben die Sternenfelser allerdings Heimrecht. Die Gelegenheit ist also günstig, sich auf sportliche Weise an dem Fußballklub zu rächen, der den SVS vor knapp drei Monaten in die C-Liga gestürzt hat.

Rückblende: Am 6. Juni trafen sich Enzweihingen und Sternenfels zu einem wahren Endspiel. Nur einem der beiden B-Ligisten blieb die Gelegenheit, sich in die Relegation zu retten, für die andere ging es geradewegs in die unterste Liga. Sternenfels war auf dem Weg zum unbedingt erforderlichen Sieg, verpasste es allerdings nachzulegen. So wurde aus einer 1:0-Führung schließlich noch eine bittere 1:3-Niederlage.

Die Partie hatte noch ein Nachspiel: Sternenfels legte gegen die Wertung des Spiels Protest ein, da der Gegner angeblich einen seiner Kicker erst nachträglich auf dem Spielberichtsbogen eingetragen hatte. Der Protest wurde jedoch abgewiesen. So fühlten sich die Sternenfels die längst vom Bezirk Enz/Murr in den Fußballkreis Pforzheim wechseln wollten, aber dafür kein grünes Licht erhielten, vom Württembergischen Fußballverband benachteiligt.

Das Pokalspiel gegen Enzweihingen für Sternenfels nun genau das richtige Saison, um sich für die neue Saison, in der neben dem ersten allenfalls noch der zweite Platz zählt, in Stimmung zu bringen. Das Team von Trainer Frank Sämann hat bereits ein Qualifikationsspiel erfolgreich bestritten. Die Partie gegen den SC Hohenhaslach entschied der SVS vor knapp einer Woche mit 6:4 nach Elfmeterschießen für sich, nachdem es zunächst 2:2 gestanden war.

Ebenfalls am Sonntag um 15 Uhr spielen im Bezirkspokal TSV Mühlhausen - FC Mezopotamia Bietigheim, FV Sönmez Spor Bietigheim - TSV Phönix Lomersheim, TSV Unterriexingen - TSV Großglattbach, SV Perouse - TSV Wiernsheim, SKV Erligheim - SV Illingen, TSV Höfingen II - SV Iptingen, Illingen II - VfB Vaihingen, SV Gebersheim II - Iptingen II. Insgesamt sind noch 128 Teams im Wettbewerb.