nach oben
22.08.2011

Mühlacker Pfadfinder beim Weltpfadfindertreffen in Schweden

Mit rund 40 000 Teilnehmenden ist das 22. Weltpfadfindertreffen (offiziell: „World Scout Jamboree“) das größte aller Zeiten gewesen. Zwölf Tage lang trafen sich im August die Pfadfinder aus aller Welt im südschwedischen Kristianstad.

Mit dabei waren auch sieben Pfadfinder des Stammes Herz Jesu Mühlacker der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg. Zusammen mit 29 weiteren Pfadfindern aus dem Großraum Stuttgart bildeten sie den Schwaben-Trupp. Viele davon erfüllten sich mit der Teilnahme am Jamboree, welches nur alle vier Jahre stattfindet, einen Pfadfindertraum. „Das Jamboree ist eine riesige interkulturelle Erfahrung. Man trifft Pfadfinder aus rund 150 Ländern und kann mit jedem problemlos ins Gespräch kommen, sich austauschen und viel über die anderen Nationen und ihre Kultur erfahren“, sagt Dennis Müller, der als Gruppenleiter der Mühlacker Pfadfinder dabei war. Dies ist indes auch Ziel der Weltpfadfindertreffen. Jugendliche aus den unterschiedlichsten Nationen, alle verbunden mit dem Interesse am Pfadfindersein, sollen zusammengebracht werden, um voneinander zu lernen, zusammen Spaß zu haben und Freundschaften zu schließen. Pm