nach oben
17.10.2011

Ökumenische Kirchentage in Mühlacker kommen gut an

MÜHLACKER. Eine positive Bilanz zu den Veranstaltungen während der ökumenischen Kirchentage zieht Initiator und Pfarrer Theodor Tröndle. Die Resonanz sei unterschiedlich gewesen aber „unterm Strich sind wir zufrieden.“

Vom 8. bis zum 16. Oktober fanden die ökumenischen Kirchentage in Mühlacker statt. Veranstaltet von evangelischen, katholischen und evangelisch-methodistischen Kirchengemeinden wurde unter dem Motto „Kirchen zeigen Farbe – Orte der Hoffnung für die Stadt“ der Kontakt mit den Bürgern in Mühlacker gesucht.

Allein zur „Ethno-Mass for Peace“ – einer völkerverbindenden Messe im Namen des Friedens – waren über 350 Besucher in die Pauluskirche gekommen (die PZ berichtete). Auch der abschließende Festgottesdienst war gut besucht. Doch auch die Besinnungen, die abends an ungewöhnlichen Orten wie in einer Fabrikhalle oder im Kaufhaus stattfanden, lockten laut Tröndle zwischen 35 und 100 Besuchern. Nad