nach oben
14.10.2011

Phönix-Trainer Carl: Reise nach Marbach erinnert an bewegte Zeiten

MÜHLACKER/MARBACH. In der Fußball-Bezirksliga spielt der Aufsteiger Phönix Lomersheim am Sonntag um 15 Uhr beim FC Marbach. Phönix-Trainer Eberhard Carl mag sich bei der Rückkehr in die Schillerstadt an alte Zeiten erinnern.

Als sich der Stürmer einst beim 1. FC Pforzheim für eine Profi-Karriere beim Karlsruher SC empfahl, bekam er es in der Oberliga mit den Marbachern zu tun. Die hatten 1988/89 gehörigen Anteil daran, dass der Traum des FCP vom Aufstieg in die zweite Bundesliga platzte. In jener Saison herrschte helle Aufregung. Der Konkurrent SSV Reutlingen regte sich über Pforzheim und den VfL Neckarau auf, der FCP über schlechte Schiedsrichterleistungen und angeblich unsinnige Regelungen - und auch der damals 23-Jährige Carl war empört. Letzteres hatte damit zu tun, dass eine Hamburger Sonntagszeitung kurzerhand die Frage aufwarf, ob er selbstbewußt oder als überheblich zu bezeichnen sei. Wie es zu all dem kam und noch mehr zu diesem Thema am Samstag in der Pforzheimer Zeitung (Ausgabe Mühlacker) oder im für Abonnenten frei zugänglichen Online-Archiv der PZ.