nach oben
27.07.2010

Privathäuser auf MWK-Areal geplant

MAULBRONN. Ob Werkrealschule, öffentlicher Personennahverkehr oder Kinderbetreuung – der Maulbronner Gemeinderat hat viele Punkte bei seiner Klausurtagung am Wochenende in Altensteig-Wart diskutiert. Im Mittelpunkt stand aber die Nutzung des MWK-Geländes.  

In den ehemaligen Verwaltungstrakt der insolventen Gießerei soll bis Jahresbeginn 2012 das zentrale Grundbuchamt des Landes einziehen (PZ berichtete). Insolvenzverwalter Philipp Grub, im Schwarzwald nicht anwesend, bestätigte PZ-Informationen, wonach er der Stadt für den restlichen Teil des Areals unter anderem Wohnungsbau vorgeschlagen habe. „Das Konzept sieht vor, die drei Produktions- und Lagerhallen abzureißen und dafür Privathäuser zu errichten. Ein Teil soll auch für Gewerbe und Handel erschlossen werden. Die benachbarte, früher von MWK-Mitarbeitern genutzte Tiefgarage würde miteinbezogen werden“, sagte der Jurist. Nach PZ-Informationen steht die Verwaltung Grubs Plänen positiv gegenüber. Gestritten wurde auf der Klausur über die städtebauliche Gestaltung des Geländes. Um darauf entscheidenden Einfluss zu nehmen, müsste die Kommune freilich Grund und Boden erwerben.