nach oben
11.05.2011

Regeln gegen zu viele Plakate in Mühlacker

MÜHLACKER. Damit die Plakatflut in Mühlacker nicht unmäßig anschwillt, arbeitet die Stadtverwaltung an Richtlinien, die für Ordnung sorgen sollen. Dabei orientiert man sich an Regelungen, die es in anderen Städten bereits gibt. Wer Plakate genehmigen lässt, soll schriftlich erhalten, wie er sie dann aufhängen darf – und wo nicht.

Für jedes genehmigte Plakat gibt es einen Aufkleber mit Genehmigungsnummer. Damit soll die Kontrolle erleichtert werden, die aus Sicht vieler Stadträte das Problem an der Sache ist. Das Ordnungsamt hat im vergangenen Jahr insgesamt 195 Plakatierungen in Mühlacker genehmigt.

Die PZ listet die Regelungen auf: Wo sollen keine Plakate hängen?

  • 15 Meter vor und hinter Kreuzungen und Einmündungen
  • 10 Meter vor und hinter Fußgängerüberwegen und -furten
  • an Ausgängen von Spielplätzen, Kindergärten oder Schulen
  • auf Verkehrsinseln, Teilern und Kreuzungen
  • an Verkehrszeichen, Signalmasten, Straßennamenschildern
  • an Bushaltestellen, Schalt-, Signal- und Verteilerschränken
  • an Brücken der B 10an Bäumen, Baumständen, -pfählen, Beeten, bewachsenen Masten
  • an Parkscheinautomaten
  • an Denkmälern, denkmalgeschützten Bauten
  • an allen Straßen außerorts
  • am Enztalradweg entlang der Herrenwaagstraße
  • auf den Mittelstreifen der B 10 und der neu ausgebauten Enzstraße, teilweise Gehwegbereiche der B 10 wegen Sichtbehinderungen an Ausfahrten
  • am Mühlehof und Kelterplatz – der Bereich ist reserviert für Mühlehof-Veranstaltungsplakate

Welche Regeln sind geplant? Plakate sollen nicht zu lange hängen. Nicht im Vorfeld und schon gar nicht nach der Veranstaltung. Binnen dreier Tage sollen sie weg sein. Ein Werber soll nicht alles zupflastern. Zwischen Plakaten des selben Veranstalters müssen mindestens 50 Meter Abstand bleiben. Plakate dürfen nicht in Fahrbahnen ragen, ein Sicherheitsabstand gilt auch über Geh- und Radwegen. Plakate und Träger müssen standfest sein und Wind aushalten. Sie müssen mit einfachen Mitteln entfernt werden können. Sie dürfen nicht reflektieren.Träger und Befestigungsmaterial dürfen keine Schäden hinterlassen und für Ständer dürfen keine Löcher gebohrt werden. hei