nach oben
04.08.2010

Schwäbischer Albverein Mühlacker zeigt Ausstellung

MÜHLACKER. „Die Schatztruhe der Natur öffnet sich“, ist der Titel einer Ausstellung des Schwäbischen Albvereins Mühlacker in der Senderstädter Sparkasse. Ausgestellt werden Bilder aus dem Wandel der Kulturlandschaft am Füllmenbacher „Hofberg“ in Sternenfels.  

Die Fotografien reichen von den sechziger Jahren bis in die Gegenwart und visualisieren durch Luftaufnahmen, wie sich die Landschaft innerhalb von Jahrzehnten verändert hat. „Daran lässt sich sehr gut der Strukturwandel erkennen“, sagt Hermann Gommel, erster Vorsitzende der Mühlacker Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins. Diese kümmert sich seit über 20 Jahren um den Füllenbacher Hofberg.

Die Ausstellung zeigt weiterhin die Pflanzenvielfalt am „Hofberg“. Da wäre etwa das purpurne Knabenkraut, die Bocks-Riemenzunge oder die Hummelragwurz als Vertreter der Orchideenarten. Pflegeeinsätze auf diesen Flächen seien notwendig, um die wertvolle Kulturlandschaft zu erhalten. Am 2. Oktober wird laut Hermann Gommel ein Mäheinsatz von der Albvereinsjugend und den Mitgliedern vorgenommen. Freiwillige Helfer werden dabei immer gesucht. Die Ausstellung in der Sparkasse kann noch bis zum 13. August besucht werden.