nach oben
10.05.2010

Teurer Abstecher ins Grüne kostet den Führerschein

VAIHINGEN/ENZ. Die kleine Sonntags-Spritztour ins Grüne hat sich der 50 Jahre alte Fahrer eines Peugeot wohl anders vorgestellt. Zumindest nicht so, dass dabei das Auto beschädigt wird, der Heimweg zu Fuß angetreten werden muss und die Polizei zu Besuch kommt und den Führerschein mitnimmt.

Der 50-Jährige fuhr am Sonntag gegen 19 Uhr auf der Kreisstraße von Horrheim in Richtung Kleinglattbach. In einer Kurve kam er vermutlich auf Grund alkoholischer Beeinflussung nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr einen Leitpfosten und ein Verkehrszeichen. Im weiteren Verlauf rutschte der Peugeot die Böschung hinunter und rollte etwa 30 Meter durch den angrenzenden Wald.

Der Fahrer stieg auf der Beifahrerseite aus dem Fahrzeug und entfernte sich zu Fuß von der Unfallstelle. Kurze Zeit später bemerkten Verkehrsteilnehmer das Fahrzeug. Der 50-Jährige konnte gegen 20 Uhr von der Polizei in seiner Wohnung angetroffen werden. Bei ihm wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt und eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein des Peugeot-Fahrers wurde sichergestellt. Insgesamt entstand bei dem Unfall ein Sachschaden in Höhe von 7.500 Euro. pol