nach oben
11.03.2011

Todesopfer nach Küchenbrand

BÖNNIGHEIM. Ein mit starker Rauchentwicklung einhergehender Küchenbrand im ersten Obergeschoss eines Wohn- und Geschäftshauses an der Kirchheimer Straße hat ein Todesopfer und einen Verletzten gefordert. Eine 89-Jährige Anwohnerin konnte nur noch tot geborgen werden. Bei Löschversuchen hat sich ein 54-jähriger Angehöriger eine Rauchgasvergiftung zugezogen und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Der Brand war am Freitag um 15 Uhr von einem Passanten entdeckt worden, der sofort Feuerwehr und Polizei verständigte. Sofort waren zwei Rettungswagen, ein Notarzt und ein Rettungshubschrauber zum Brandort entsandt worden. Reanimationsversuche an der zwischenzeitlich geborgenen Frau sind jedoch erfolglos geblieben.

Die Kriminalpolizei Bietigheim-Bissingen geht nach ersten Augenschein von einem technischen Defekt an einem Küchengerät als mögliche Brandursache aus. Eine qualifizierte Aussage dazu ist derzeit jedoch noch nicht möglich. Für die Dauer der Lösch- und Bergungsarbeiten war die Kirchheimer Straße im Bereich des Brandortes bis 16.45 Uhr gesperrt. pol