nach oben
11.05.2011

Viele Parkplätze für Knittlinger Innenstadt

KNITTLINGEN. Seit der jüngsten Gemeinderatssitzung weiß die Knittlinger Verwaltung, wo Arbeitnehmer, Einkäufer und Touristen in ihrer Stadt parken. Dabei machte ein beauftragtes Karlsruher Ingenieurbüro schnell klar, dass der Bereich um das Rathaus mit Lindenstraße, Bollwerk, Untere Straße und Brunnenstraße mit zur Verfügung stehendem Parkraum an seine Grenzen stößt.

Freien Parkraum gibt es hingegen an der Schule, an der Friedrichstraße und an der Lüßstraße. Aufgrund der geringen Auslastung an den Randstraßen schlagen die Karlsruher Fachleute vor, Langzeitparker auf diese Parkplätze zu verweisen. Außerdem steht auch die Bewirtschaftung der Parkplätze zur Diskussion, ob dies durch eine Parkscheibe oder einen Parkscheinautomaten mit Brötchentaste – die ermöglicht, bis zu einer halben Stunde lang kostenlos zu parken – erfolgen soll, ist derzeit noch offen. Nach Ansicht des Ingenieurbüros solle im Altstadtkern künftig ausschließlich den Anwohnern das Parken erlaubt werden. Die Gemeinderäte nahmen das vorgestellte Konzept einstimmig zur Kenntnis. de