nach oben
07.07.2010

Virtueller Kirchenführer in Enzberg vorgestellt

ENZBERG. Einen virtuellen Kirchenführer für Enzberg haben die Enzberger Jungscharkinder „Funnies“ vorgestellt. Für Diakon Michael Gutekunst ein Projekt innerhalb seiner Ausbildung zum Medienreferenten. In vier Wochen hat er mit den Leitern der Jungschar, Birgit Gutekunst, Tobias Nirk, Thorsten Österle und Christoph Stäbler sowie den zwölf Kindern eine Power-Point-Präsentation über das Enzberger Kirchengebäude erstellt.

Das Konzept entwickelte Michael Gutekunst, die weitere Arbeit (Texte, Fotos und Folien) haben hauptsächlich die Kinder gemacht.