nach oben
03.05.2010

Zug um Zug vier mutmaßliche Drogendealer ermittelt

SACHSENHEIM/BIETIGHEIM-BISSINGEN. Wie die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen erst jetzt mitgeteilt hat, ist es Drogenfahndern der Ludwigsburger Kriminalpolizei am Sonntag, 25. April, gelungen, einen 20-Jährigen aus Bietigheim-Bissingen, der vermutlich als Drogenhändler fungierte, festzunehmen. Bis zum vergangenen Wochenende folgten darauf noch drei weitere Festnahmen.

Bei dem mutmaßlichen Dealer, der in einem Anbau im elterlichen Wohnhaus etwa 600 Gramm Marihuana deponiert hatte, wurden bei einer Durchsuchung unter anderem typische Dealerutensilien wie Feinwaage und Verpackungsmaterial aufgefunden sowie ein Laptop und ein Mobiltelefon sichergestellt. Angaben des Tatverdächtigen und weitere polizeiliche Ermittlungen ermöglichten den Ludwigsburger Fahndern schließlich weitere Festnahmen.

Zunächst konnten als Besitzer des aufgefundenen Marihuanas ein 20-Jähriger aus Sachsenheim und ein 21-Jähriger aus Bietigheim-Bissingen ausfindig gemacht werden. Die jungen Männer wurden am Montag, 26. April festgenommen und bei Durchsuchungen an deren Wohnorten konnten neben geringen Mengen Betäubungsmittel wiederum ein Laptop und ein Mobiltelefon vorgefunden und sichergestellt werden.

Weitere Ermittlungen führten zum Verkäufer des Marihuanas. Dieser Verkäufer konnte durch die Ermittler identifiziert und am Dienstag, 27. April, ebenfalls festgenommen werden. Es handelt sich dabei um einen weiteren 20-jährigen Sachsenheimer, der noch am Dienstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn dem Haftrichter beim Amtsgericht Heilbronn vorgeführt worden ist. Dort machte er Angaben zur Herkunft der Drogen und zu einem weiteren Drogenhändler. Der Haftbefehl wurde in Vollzug gesetzt und der 20-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt eingewiesen.

Die Angaben dieses 20-jährigen Sachsenheimers ermöglichten schließlich die Identifizierung und Festnahme eines 21-jährigen Besigheimers, der als weiterer Hintermann fungiert haben soll. Bei ihm wurden nicht nur typische Dealerutensilien und etwa 120 Gramm Marihuana aufgefunden, er hatte in seiner Wohnung auch eine professionelle Cannabis-Zuchtanlage mit 18 Cannabispflanzen und etwa 30 weiteren Setzlingen betrieben. Der 21-Jährige wurde am 30. April auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn dem Haftrichter beim Amtsgericht Heilbronn zur Eröffnung eines Haftbefehls vorgeführt. Der Haftbefehl wurde in Vollzug gesetzt und der Tatverdächtige in eine Justizvollzugsanstalt eingewiesen. pol