nach oben
07.01.2009

Arbeitsmarktzahlen im Dezember

Überraschend ist die Dezember-Statistik der Arbeitsagentur beileibe nicht. Angesichts der allgemeinen konjunkturellen Lage sowie der Insolvenzen und Schließungen in der Region war bei der Beschäftigung zum Ende des alten Jahres nichts anderes zu erwarten als eine Wende ins Negative.

Indes hätte es durchaus schlimmer kommen können – wenn es das Mittel der Kurzarbeit nicht gäbe und wenn die Betriebe diese Möglichkeit nicht nutzen würden. Anstatt ihnen zu kündigen, verpflichten die Arbeitgeber ihre Mitarbeiter lediglich dazu, weniger zu arbeiten. Zwar tragen die Beschäftigten einen Teil des Verdienstausfalles selbst – den größeren Anteil übernimmt der Staat –, dennoch ist dies die bessere Lösung. Die Alternative wäre nämlich, ohne Job auf der Straße zu stehen.