Bundestrainer Joachim Löw mahnt vor dem Dänemark-Spiel zur Vorsicht
Bundestrainer Joachim Löw mahnt vor dem Dänemark-Spiel zur Vorsicht. Foto: dpa

Bundestrainer Löw erwartet «kniffliges» Spiel

Lwiw (dpa) - Tschechien oder Griechenland? Schon vor dem letzten Gruppenspiel am onntag gegen Dänemark kennen Joachim Löw und die deutschen Fußball-Nationalspieler ihre beiden möglichen Viertelfinalgegner bei der EM. Zuvor muss die DFB-Auswahl aber am Abend in Lwiw die letzte Hausaufgabe in der Vorrunde lösen.

Anzeige

«Wir brauchen noch einen Punkt», mahnte Löw volle Konzentration auf das von ihm erwartete «knifflige Spiel» gegen die Dänen an. Trotz sechs Punkten aus den Siegen gegen Portugal (1:0) und die Niederlande (2:1) könnte schon eine knappe Niederlage das Ausscheiden bedeuten. «Wir wissen, dass wir noch nicht definitiv qualifiziert sind», erklärte Löw, der das «Ziel Gruppensieg» ausgegeben hat.

Bildergalerie: Fans feiern Deutschland-Sieg im Enzauenpark - 3
K800_IMG_2524.jpg K800_IMG_2526.jpg K800_IMG_2528.jpg

Als Erster der Gruppe B könnte die deutsche Mannschaft am kommenden Freitag im Viertelfinale quasi ein Heimspiel nahe ihrem EM-Quartier in Danzig austragen. Gegner wären die Griechen, gegen die noch nie verloren wurde. Als Gruppenzweiter würde die DFB-Auswahl bereits am Donnerstag in Warschau auf die Tschechen treffen, gegen die im EM-Finale 1996 in England durch das Golden Goal von Oliver Bierhoff der letzte deutsche Titelgewinn gelungen ist. «Der Gegner ist uns egal. Wenn man weit im Turnier kommen will, muss man gegen jeden gewinnen», meinte Abwehrspieler Jérome Boateng in Lwiw.

Bildergalerie: Fans feiern Deutschland-Sieg im Enzauenpark - 1
IMG_3813.JPG IMG_3791.JPG IMG_3790.JPG

Wer den gesperrten Bayern-Profi gegen Dänemark auf der rechten Abwehrseite vertritt, ist die spannendste Personalentscheidung. Die Wahl werde zwischen dem Leverkusener Lars Bender, für den die Position Neuland wäre, und dem schon rechts erprobten Schalker Benedikt Höwedes fallen, verriet der Bundestrainer. Löw kündigte zudem an, keine Stammkräfte zu schonen. «Das werde ich in einer Partie, in der es um sehr viel geht, nicht tun.» Vorne hofft er auf weitere Tore von Mario Gomez: «Er hat einen sehr guten Lauf.» Lukas Podolski könnte gegen die Dänen sein 100. Länderspiel bestreiten.

Bildergalerie: Fans feiern Deutschland-Sieg im Enzauenpark - 4
IMG_2079.JPG IMG_2102.JPG IMG_2081.jpg
Bildergalerie: Pu­b­lic Vie­wing Kelterplatz: Deutschland-Niederlande - 2
Motiv283..jpg Motiv284..jpg Motiv285..jpg
Bildergalerie: Pu­b­lic Vie­wing Kelterplatz: Deutschland-Niederlande - 3
Motiv311..jpg Motiv312..jpg Motiv313..jpg

 

Autor: dpa

17.06.2012

Weitere Artikel, Bilder und Videos zum Thema

Artikel teilen
















Aktuelle Bildergalerien