nach oben
28.12.2009

Die Einbruchsserien in der Region reißen nicht ab

Ob die Einbrecher Beute machen oder nicht – eines rauben die Täter, die seit Wochen reihenweise in der Region zuschlagen, auf jeden Fall: Das Gefühl der Sicherheit. Man spürt das bei sich selbst. Haus oder Wohnung verlässt man nicht mehr ohne noch mal darüber nachzudenken, ob man für genügend Schutz gesorgt hat. Rollläden runter, Schlüssel grundsätzlich herumgedreht, Fenster abgeschlossen. Das Gefühl ist bedrückend.

Augen auf

Immerhin – je sensibler die Menschen sind, desto schwerer wird es für die Einbrecher. Nur haben viele der jüngsten Delikte gezeigt, dass die Täter gut organisiert und kaltschnäuzig vorgehen. Wenn dann auch noch verschiedene Gruppen unterwegs sind, wird der Kampf der Polizei gegen die Einbrüche nicht einfacher. Trotz der Intensivierung der Ermittlungen.

Die Festnahmen vom Wochenende zeigen aber etwas sehr Wichtiges: Wenn die Bürger ein Auge auch auf die Wohnungen und Häuser der Nachbarn haben, wenn sie Bescheid wissen, wer gerade im Urlaub ist, dann wird es für die Täter riskant. Gute Nachbarschaft ist ein nicht zu unterschätzender Schutz.