CfR Pforzheim

04.05.2012

Ein Fehler des CfR führt zur Niederlage in Spöck

Das Zittern in den unteren Gefilden der Verbandsliga geht weiter: Der 1. CfR Pforzheim verliert beim FC Spöck unglücklich mit 0:1. Eine Unachtsamkeit in der Abwehr entscheidet das Spiel zugunsten des Gegners.

Bildergalerie: 1. CfR Pforzheim verliert beim FC Spöck mit 0:1

Den endgültigen Befreiungsschlag im Kampf gegen den Abstieg hat der 1. CfR Pforzheim am Freitagabend nicht geschafft. Die Mannschaft von Trainer Rainer Krieg verlor beim Bruchsaler Verbandsliga-Aufsteiger FC Spöck mit 0:1 (0:0). Das Tor des Tages erzielte Spöcks Angreifer Patrick Christ in der 70. Minute, als die Abwehr des CfR einmal nicht aufmerksam war.

Rainer Krieg war mit der Leistung seiner Mannschaft dennoch nicht unzufrieden. „Wir haben eigentlich nahtlos an die Leistung vom 2:0-Sieg gegen den SV Schwetzingen angeknüpft. Leider habe wir keine unserer Torchancen genutzt. Der Gegner hatte nur eine einzige Gelegenheit. Und die führte leider zum entscheidenden Tor.“

Der CfR spielte mit der selben Mannschaft, die am vergangenen Samstag den Aufstiegkandidaten SV Schwetzingen mit 2:0 besiegt hatte. Nur Simon Schneider fehlte wegen einer Fußprellung. Für ihn rückte Alexander Scheja in die Mannschaft. Die Gäste spielten konzentriert und kompakt in der Defensive und ließen den Gegner nicht zur Enfaltung kommen. Allerdings stand auch Spöck recht gut in der Abwehr. So sahen die rund 200 Zuschauer eine Partie ohne große Tochchancen. Der CfR hatte seine Gelegenheit vor allem aus Standardsituationen.

Als die Abwehr der Pforzheimer einmal nicht im Bilde war, schlug Spöck entscheidend zu. In der 70. Minute wurde ein Abschlag vom Tor über die Abwehr des CfR hinweg verlängert. Spöcks Stürmer Patrick Christ lief alleine auf CfR-Torhüter Oliver Nell zu und verwandelte eiskalt.

Die beste Chance der Pforzheimer hatte wenige Minuten darauf Lukas Buck, als er sich auf der rechten Seite durchsetzte, aber dann im Abschluss nicht entschlossen genug agierte.

Sein nächstes Spiel bestreitet der CfR am kommenden Freitag im Brötzinger Tal gegen den ASV Durlach (18.30 Uhr). Die ehemalige Mannschaft von Rainer Krieg hat noch Chancen auf Platz zwei in der Verbandsliga.

volltreffer
04.05.2012
Ein Fehler des CfR führt zur Niederlage in Spöck

Ob dieses langweilige Thema dieser Flopp-Leistung jemals jemand interessiert ? mehr...